• 24.06.2018
      04:40 Uhr
      Mein Schatz ist aus Tirol Spielfilm Deutschland 1958 | hr-fernsehen
       

      Die Tiroler Winzerin Eva Perner verliebt sich in den charmanten Schlagerproduzenten Peter Weigand. Als sein verschuldeter Onkel Gustav Mummelmann jedoch als Gönner des angeblichen Playboys in Meran auftaucht, zieht sich Eva von dem vermeintlichen Hallodri zurück. Ihr frühreifer Sohn Loisl sorgt jedoch dafür, dass der überstürzt abgereiste Peter nicht weit kommt. In Hans Quests amüsanter Schlagerkomödie spielen Marianne Hold, Joachim Fuchsberger und Walter Groß die Hauptrollen und es singen Lolita, Jimmy Makulis, Gabriele, Geschwister Fahrnberger und Die Blauen Jungs.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 24.06.18
      04:40 - 06:10 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Die Tiroler Winzerin Eva Perner verliebt sich in den charmanten Schlagerproduzenten Peter Weigand. Als sein verschuldeter Onkel Gustav Mummelmann jedoch als Gönner des angeblichen Playboys in Meran auftaucht, zieht sich Eva von dem vermeintlichen Hallodri zurück. Ihr frühreifer Sohn Loisl sorgt jedoch dafür, dass der überstürzt abgereiste Peter nicht weit kommt. In Hans Quests amüsanter Schlagerkomödie spielen Marianne Hold, Joachim Fuchsberger und Walter Groß die Hauptrollen und es singen Lolita, Jimmy Makulis, Gabriele, Geschwister Fahrnberger und Die Blauen Jungs.

       

      Stab und Besetzung

      Eva Perner Marianne Hold
      Mummelmann   Walter Gross
      Großvater Perner Hans Fitz
      Mariele   Johanna König
      Loisl   Rolf Pinegger
      Marion-Madeleine   Monika Dahlberg
      Li   Alice Kessler
      Lo   Ellen Kessler
      Alter Baron Theodor Danegger
      Franzl   Siegfried Breuer jr.
      Regie Hans Quest
      Musik Werner Scharfenberger
      Kamera Heinz Schnackertz
      Drehbuch Carlo Fedier

      Die bezaubernde Weinbauertochter Eva Perner (Marianne Hold) und ihr kleiner Bruder Loisl (Rolf Pinegger) leben allein mit ihrem Großvater (Hans Fitz) in einem Haus mitten im Weinberg bei Terlan, nahe Meran in Südtirol. Seit Jahren schulden sie dem alten Baron (Theodor Danegger) die Pacht dafür. Doch nicht nur der drückenden Schulden wegen sähen es sowohl der alte Perner als auch der alte Baron sehr gern, wenn aus der hübschen Eva und dem jungen Baron Franz (Siegfried Breuer, jr.) endlich ein Paar werden würde.

      Evas aufgeweckter Bruder Loisl findet, dass sie Franz nicht heiraten muss, wenn sie ihn nicht mag, nur um das Weingut zu retten, und sucht Hilfe bei Evas bester Freundin Marie Lustig (Johanna König), genannt Mariele, die Wirtin des Gasthofes "Zum goldenen Lamm". Sie setzt unter falschem Namen eine Heiratsannonce unter dem Kennwort "Mein Schatz ist aus Tirol" auf, die dank seiner resoluten mütterlichen Sekretärin Fräulein Beck (Lucie Englisch) in die Hände des unternehmungslustigen, aber chronisch verschuldeten Mausefallen-Fabrikanten Gustav Mummelmann (Walter Gross) gerät. Mit dem Foto seines Neffen, dem bekannten Münchner Musikproduzenten Peter Weigand (Joachim Fuchsberger), bewirbt er sich als Heiratskandidat und kündigt sein Kommen an.

      Für die Reise zu der vermeintlichen Schlossherrin und Weingutsbesitzerin muss der ewig klamme Gustav einmal mehr seinen Neffen anpumpen und eine Geschäftsreise ins Ausland vorschieben. Dass Peter ihn kurz entschlossen begleitet, um seiner hartnäckigen Freundin Marion Madeleine (Monika Dahlberg), mit deren Orchester er gerade Musikaufnahmen gemacht hat, zu entkommen, passt Onkel Gustav gar nicht. Deshalb telegrafiert er heimlich Marion Peters Aufenthaltsort, die umgehend mit ihrem gesamten Damenorchester und den arbeitslosen Tänzerinnen Li und Lo (Alice und Ellen Kessler) dem Musikproduzenten nachreist.

      In Meran bleibt der einparkende Peter ausgerechnet an Loisls gerade erworbenem Angelhaken hängen. Eva und Peter kommen sich bei der Befreiungsaktion erstmals näher. Loisl findet den "großen Fisch mit dem pfundigen Auto" sehr nett und setzt alles daran, die beiden zusammen zu bringen.

      Hans Quest inszenierte eine amüsante und unbeschwerte Schlagerkomödie, in der Marianne Hold, Joachim Fuchsberger und Walter Gross die Hauptrollen spielen. Neben Lolita und Jimmy Makulis, zwei beliebten Gesangs-Stars der 1950er Jahre, sind auch die Kessler-Zwillinge mit von der Partie. Mit "Mein Schatz ist aus Tirol" möchte das MDR-Fernsehen besonders an die Schauspielerin Marianne Hold erinnern, deren Geburtstag sich am 15. Mai zum 85. Mal jährte. Marianne Hold, im ostpreußischen Johannesburg geboren, wird von Luis Trenker für den Film entdeckt - in seinem "Duell in den Bergen" spielt sie 1949 ihre erste größere Rolle und wird als Italiens neuer Star gefeiert.

      In Deutschland kommt ihr Durchbruch 1956 mit der Hauptrolle in "Die Fischerin vom Bodensee" - ein großer Kinoerfolg. Sie wird zur "Königin" des Heimatfilms als patente, natürliche, selbstbewusste junge Frau von nebenan. So spielt sie mit ihrem Filmpartner Gerhard Riedmann 1957 in "Die Prinzessin von St. Wolfgang", 1959 in "Bei der blonden Kathrein" und 1962 in "Waldrausch". Mit dem Ende der Heimatfilme zu Beginn der 1960er Jahre schwindet auch ihre Popularität. Nach etwa 30 Filmen zieht sie sich 1964 nach der Geburt ihres Sohnes aus dem Filmgeschäft zurück. Sie widmet sich der Malerei und hilft vielen jungen Künstlern beim Karrierestart. Mit 61 Jahren stirbt sie 1994 in der Schweiz an Herzversagen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 24.06.18
      04:40 - 06:10 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.06.2018