• 01.07.2018
      15:40 Uhr
      Im Reiche des goldenen Condor Spielfilm USA 1953 (Treasure of the Golden Condor) | MDR FERNSEHEN
       

      Frankreich, im 18. Jahrhundert. Der junge Jean-Paul ist der Sohn des verstorbenen Marquis von St. Malo. Da er jedoch nicht beweisen kann, dass seine Eltern verheiratet waren, wird er von seinem Onkel um Titel und Erbe betrogen und wie ein Leibeigener gehalten. Nach endlosen Schikanen flieht Jean-Paul und fährt mit dem Abenteurer MacDougal nach Guatemala, um dort einen sagenhaften Schatz zu suchen, mit dessen Hilfe er seine Ansprüche durchsetzen will.

      Sonntag, 01.07.18
      15:40 - 17:10 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Frankreich, im 18. Jahrhundert. Der junge Jean-Paul ist der Sohn des verstorbenen Marquis von St. Malo. Da er jedoch nicht beweisen kann, dass seine Eltern verheiratet waren, wird er von seinem Onkel um Titel und Erbe betrogen und wie ein Leibeigener gehalten. Nach endlosen Schikanen flieht Jean-Paul und fährt mit dem Abenteurer MacDougal nach Guatemala, um dort einen sagenhaften Schatz zu suchen, mit dessen Hilfe er seine Ansprüche durchsetzen will.

       

      Stab und Besetzung

      Jean-Paul   Cornel Wilde
      Clara MacDougal Constance Smith
      MacDougal   Finlay Currie
      Pierre Champlain Walter Hampden
      Marie, Comtesse de St. Malo Anne Bancroft
      Edouard, Marquis de St. Malo George Macready
      Annette, Marquise de St. Malo Fay Wray
      Raoul Dondel Leo G. Carroll
      Pater Benoit Konstantin Shayne
      Fontaine, Stallmeister Tudor Owen
      Francois, Diener des Marquis Ken Herman
      Jean-Paul (jung) Jerry Hunter
      Henri, Stallbursche Robert Blake
      Richter   House Peters
      Vicomte de Bayeux Gil Donaldson
      Regie Delmer Daves
      Musik Sol Kaplan
      Kamera Edward Cronjager
      Buch Delmer Daves

      Frankreich, im 18. Jahrhundert. Edouard (George Macready), seit dem Tod seines Bruders selbsternannter Marquis von St. Malo, hat dessen Sohn ausfindig machen lassen. Der kleine Jean-Paul (Jerry Hunter) lebt bei seinem Großvater mütterlicherseits, dem Büchsenmeister Pierre Champlain (Walter Hampden). Da es keinen Beweis gibt, dass Edouards Bruder mit Jean-Pauls Mutter verheiratet war, betrügt der Marquis den Jungen um Titel und Erbe und hält ihn wie einen Leibeigenen. Allen Demütigungen und Misshandlungen zum Trotz entwickelt sich Jean-Paul zu einem stolzen jungen Mann (Cornel Wilde). Doch als ihn der Marquis zusammen mit seiner Tochter Marie (Anne Bancroft) erwischt und brutal zurichtet, plant er zu fliehen.

      Zur gleichen Zeit führt die Suche nach Pater Benoit (Konstantin Shayne), der als Experte der Maya-Kultur bekannt ist, den schottischen Abenteurer MacDougal (Finlay Currie) ins Dorf. Der Pater kann dessen alte Maya-Karte vom sagenumwobenen Schatz des goldenen Condor tatsächlich übersetzen. Dafür verhilft der Abenteurer Jean-Paul zur Flucht. Er nimmt ihn mit nach Guatemala, wo sie zusammen mit Clara (Constance Smith), der Tochter des Abenteurers, in den Dschungel aufbrechen, um den in der Karte beschriebenen großen blauen See zu finden.

      Die einheimischen Indianer halten die drei für Götter und führen sie nach Tikal, zum Tempel des goldenen Condor, wo die Schatzsucher schon bald Gold und Edelsteine in ihren Händen halten. MacDougal und seine Tochter wollen für immer bei den Indianern bleiben. Jean- Paul aber reist nach Paris und engagiert mittels einiger Smaragde, den einflussreichen Geschäftsmann Raoul Dondel (Leo G. Carroll), um den ihm zustehenden Titel und das Erbe zu bekommen. Doch in seine Heimat zurückgekehrt, wird er festgenommen und der Auflehnung gegen seinen Herrn beschuldigt. Allein Dondel könnte Jean-Paul noch retten, doch dieser scheint sich mit den Smaragden aus dem Staub gemacht zu haben.

      Nach dem Roman "Benjamin Blake" von Edison Marshall

      Der exotische Abenteuerfilm wurde 1953 an Originalschauplätzen u.a. in Guatemala gedreht. Ein optischer Genuss sind besonders die Darstellung der antiken Stätten von Antigua und Tikal, des Petén-Itzá-Sees und nicht zuletzt die farbenprächtigen Kostüme der Indianer. Die Geschichte basiert auf dem Roman "Benjamin Blake" von Edison Marshall, der 1942 – ein Jahr nach seinem Erscheinen – verfilmt wurde, damals allerdings in der Südsee. "Im Reiche des goldenen Condor" überzeugt mit soliden schauspielerischen Leistungen: Cornel Wilde verkörpert den um sein Recht kämpfenden Jean-Paul, Finlay Currie spielt den kauzigen Schotten MacDougal. Als Jean-Pauls egozentrische Cousine fasziniert Anne Bancroft. Die spätere Oscar-Preisträgerin ist hier in einem ihrer ersten Filme zu sehen. Eine ihrer berühmtesten Rollen war 1967 - an der Seite von Dustin Hoffman - die der Mrs. Robinson in "Die Reifeprüfung", die vielen nicht zuletzt wegen des gleichnamigen Songs von Simon & Garfunkel im Gedächtnis geblieben ist.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.08.2018