• 14.06.2018
      04:30 Uhr
      Planet Wissen: Obst und Gemüse - wie gut ist die Massenware Moderation: Caro Matzko und Rainer Maria Jilg | ARD-alpha
       

      Wässrige Tomaten, zuckersüße Karotten, die immer gleichen Apfelsorten. Tatsächlich hat das massenproduzierte Gemüse oft nur mehr wenig mit ursprünglichen Sorten zu tun. Bitterstoffe und Saures sind weggezüchtet, zugunsten von süß-unauffälligem Geschmack. Es gibt immer weniger unterschiedliche Obst- und Gemüsesorten, die jedoch dafür ganzjährig. Angebaut werden in der Hauptsache hochgezüchtete sogenannte Hybridsorten, die ertragreich und schädlingsresistent sind, deren Saatgut aber jedes Jahr neu gekauft werden muss. Welche Auswirkungen hat das auf die Umwelt, auf den Geschmack und die Gesundheit?

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 14.06.18
      04:30 - 05:30 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

      Wässrige Tomaten, zuckersüße Karotten, die immer gleichen Apfelsorten. Tatsächlich hat das massenproduzierte Gemüse oft nur mehr wenig mit ursprünglichen Sorten zu tun. Bitterstoffe und Saures sind weggezüchtet, zugunsten von süß-unauffälligem Geschmack. Es gibt immer weniger unterschiedliche Obst- und Gemüsesorten, die jedoch dafür ganzjährig. Angebaut werden in der Hauptsache hochgezüchtete sogenannte Hybridsorten, die ertragreich und schädlingsresistent sind, deren Saatgut aber jedes Jahr neu gekauft werden muss. Welche Auswirkungen hat das auf die Umwelt, auf den Geschmack und die Gesundheit?

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Caro Matzko
      Rainer Maria Jilg

      Wässrige Tomaten, zuckersüße Karotten, die immer gleichen Apfelsorten - Alltag in deutschen Supermärkten. Tatsächlich hat das massenproduzierte Gemüse oft nur mehr wenig mit ursprünglichen Sorten zu tun. Bitterstoffe und Saures sind weggezüchtet, zugunsten von süß-unauffälligem Geschmack. Es gibt immer weniger unterschiedliche Obst- und Gemüsesorten, die jedoch dafür ganzjährig – oft aus spanischen und niederländischen Gewächshäusern. Angebaut werden in der Hauptsache hochgezüchtete sogenannte Hybridsorten, die ertragreich und schädlingsresistent sind, deren Saatgut aber jedes Jahr neu gekauft werden muss. Welche Auswirkungen hat das auf die Umwelt, auf den Geschmack und die Gesundheit?

      Gäste im Studio:

      • Johannes Schwarz, Bio-Gärtner
      • Prof. Dr. Bernhard Watzl, Max Rubner Institut

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.10.2018