• 14.06.2018
      02:45 Uhr
      W wie Wissen Winzige Untermieter - wie gefährlich sind Parasiten? | ARD-alpha
       

      Sie leben auf uns - und in uns: Parasiten. Läuse, Zecken, Würmer oder Einzeller. Die Bettwanze zum Beispiel ist seit Jahrtausenden unser "treuer" Begleiter, der gerade ein Comeback erlebt. Etwa 50 Arten von Parasiten können den Menschen befallen, ein regelrechtes Gruselkabinett. Parasiten haben einen denkbar schlechten Ruf. Seit Jahren wird diskutiert, wie gefährlich Toxoplasmose ist.  Schwangere werden in Deutschland getestet, denn eine Neuinfektion der Mutter gefährdet das ungeborene Kind.  Der Parasit wird von der Maus über die Katze auf den Mensch übertragen, schien aber bisher wenig bedrohlich.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 14.06.18
      02:45 - 03:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Sie leben auf uns - und in uns: Parasiten. Läuse, Zecken, Würmer oder Einzeller. Die Bettwanze zum Beispiel ist seit Jahrtausenden unser "treuer" Begleiter, der gerade ein Comeback erlebt. Etwa 50 Arten von Parasiten können den Menschen befallen, ein regelrechtes Gruselkabinett. Parasiten haben einen denkbar schlechten Ruf. Seit Jahren wird diskutiert, wie gefährlich Toxoplasmose ist.  Schwangere werden in Deutschland getestet, denn eine Neuinfektion der Mutter gefährdet das ungeborene Kind.  Der Parasit wird von der Maus über die Katze auf den Mensch übertragen, schien aber bisher wenig bedrohlich.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Dennis Wilms

      Sie leben auf uns - und in uns: Parasiten. Läuse, Zecken, Würmer oder Einzeller. Die Bettwanze zum Beispiel ist seit Jahrtausenden unser "treuer" Begleiter, der gerade ein Comeback erlebt. Etwa 50 Arten von Parasiten können den Menschen befallen, ein regelrechtes Gruselkabinett. Parasiten haben einen denkbar schlechten Ruf. Seit Jahren wird diskutiert, wie gefährlich Toxoplasmose ist.  Schwangere werden in Deutschland getestet, denn eine Neuinfektion der Mutter gefährdet das ungeborene Kind.  Der Parasit wird von der Maus über die Katze auf den Mensch übertragen, schien aber bisher wenig bedrohlich.  Neueste wissenschaftlicher Erkenntnisse zeigen, dass der sichelförmige Erreger in weiße Blutkörperchen eindringt und so den Weg ins Gehirn schafft - und dass das durchaus Folgen für die psychische Gesundheit haben kann. Aber Parasiten können durchaus auch eine positive Wirkung haben.  Der Blutegel zum Beispiel - er bezahlt sozusagen für seine Blutmahlzeit.  In seinem Speichel gibt er einen komplexen Cocktail aus verschiedenen Substanzen weiter, und die können die Symptome von Rheuma und Arthrose lindern. Deshalb werden medizinische Blutegel auch inzwischen in der Therapie eingesetzt.   Wir sind besiedelt - von ganzen Bakterienkolonien.  Und die haben einen Einfluss auf unsere Gesundheit.  Wie sehr zeigen Untersuchungen an Zwillingspaaren.  Meist erkrankt nur ein Zwilling an Mulipler Sklerose - woran kann das liegen?  Wenn die genetischen Faktoren nicht entscheidend sind, dann ist es vielleicht die Bakterienbesiedlung im Darm?

      Dennis Wilms nimmt die Zuschauer wöchentlich mit auf Entdeckungsreise: In die Tiefen der Ozeane, in die geheimnisvolle Welt des Körpers, in die entlegenen Winkel des Weltraums.

      Moderation: Dennis Wilms

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.12.2018