• 19.01.2018
      20:15 Uhr
      die nordstory - Einfach mal was tun Die Klimaretter von Osnabrück | NDR Fernsehen
       

      Bundesweit haben sich 41 Kommunen maximale Klimaziele gesetzt und sich vorgenommen, die Treibhausgasemission extrem zu senken. Darunter auch die Stadt Osnabrück. Seitdem retten sogenannte Foodsaver Lebensmittel vor dem Müll, tüfteln Ingenieure in der Garage an einem innovativen E-Mobil und macht ein Handwerker alle Fahrten mit dem Lastenrad. Die Osnabrücker zeigen, was es bringt, einfach etwas zu tun.

      Freitag, 19.01.18
      20:15 - 21:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      Bundesweit haben sich 41 Kommunen maximale Klimaziele gesetzt und sich vorgenommen, die Treibhausgasemission extrem zu senken. Darunter auch die Stadt Osnabrück. Seitdem retten sogenannte Foodsaver Lebensmittel vor dem Müll, tüfteln Ingenieure in der Garage an einem innovativen E-Mobil und macht ein Handwerker alle Fahrten mit dem Lastenrad. Die Osnabrücker zeigen, was es bringt, einfach etwas zu tun.

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Frederik Keunecke
      Autor Christian Pietscher
      Redaktionelle Leitung Susanne Wachhaus

      Bundesweit haben sich 41 Kommunen maximale Klimaziele gesetzt und sich vorgenommen, die Treibhausgasemission extrem zu senken. Darunter auch die Stadt Osnabrück. Seitdem retten sogenannte Foodsaver Lebensmittel vor dem Müll, tüfteln Ingenieure in der Garage an einem innovativen E-Mobil und macht ein Handwerker alle Fahrten mit dem Lastenrad. Die Osnabrücker zeigen, was es bringt, einfach etwas zu tun.
      Wenn sein Traum wahr würde, wäre es eine kleine Revolution im Straßenverkehr. Nicolas Meyer entwickelt mit seinem Team ein innovatives E-Mobil. Wer möchte, kann beim Fahren wie auf dem Hometrainer mit einem Generator den Akku aufladen.
      Etwa ein Drittel aller Lebensmittel in Deutschland landen im Müll. Sanne Triebkorn und ihr Sohn Leon engagieren sich darum ehrenamtlich bei den Foodsavern. Sie holen, was für den Müll bestimmt ist, in Supermärkten und Marktständen ab und bringen davon das, was sie auch selber noch essen würden, zu einem öffentlichen Kühlschrank. Dort kann sich jedermann bedienen.
      Detlef Gerdts, der Leiter des Umweltamtes, ist die treibende Kraft beim städtischen Klimaschutz und gefragter Experte im In- und Ausland. Delegationen aus Japan zeigt er, was bei energetischer Stadtentwicklung möglich ist. So hat Osnabrück das bundesweit erste Solardachkataster erstellt und veröffentlicht. Und mit der Flugthermografie, die Schwachstellen bei der Wärmedämmung aufdeckt, ist die Stadt Vorreiter in Europa.
      Malermeister Jürgen Vogelsang erledigt seine Aufträge im Umkreis von 50 Kilometern mit dem Rad. Die nordstory begleitet Osnabrücker Bürger, die den Klimaschutz nicht der Politik überlassen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.07.2018