• 28.02.2018
      22:05 Uhr
      CineKino Spanien | arte
       

      Spanisches Kino - dafür stehen international berühmte Namen wie Luis Buñuel, Pedro Almodóvar oder Penélope Cruz. "CineKino" berichtet über Meilensteine ihrer Karrieren. Und natürlich darf der spanische Mythos Don Quijote, der international zu zahlreichen Verfilmungen inspirierte, nicht fehlen. Aber wussten Sie, dass während der Franco-Diktatur an der Zensur vorbei Filme entstanden sind, die zu den besten der spanischen Filmgeschichte zählen? Und kennen Sie Fernando Fernán Gómez, der in Spanien als der beliebteste spanische Regisseur und Schauspieler gilt? Film ab für Spanien!

      Mittwoch, 28.02.18
      22:05 - 22:30 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo HD-TV

      Spanisches Kino - dafür stehen international berühmte Namen wie Luis Buñuel, Pedro Almodóvar oder Penélope Cruz. "CineKino" berichtet über Meilensteine ihrer Karrieren. Und natürlich darf der spanische Mythos Don Quijote, der international zu zahlreichen Verfilmungen inspirierte, nicht fehlen. Aber wussten Sie, dass während der Franco-Diktatur an der Zensur vorbei Filme entstanden sind, die zu den besten der spanischen Filmgeschichte zählen? Und kennen Sie Fernando Fernán Gómez, der in Spanien als der beliebteste spanische Regisseur und Schauspieler gilt? Film ab für Spanien!

       

      Spanisches Kino: Sofort hat man Szenen aus den berührenden, manchmal schrillen und dabei zutiefst menschlichen Filmen des Pedro Almodóvar vor Augen, dessen Werk mit den bedeutendsten internationalen Filmpreisen ausgezeichnet ist. Darunter ein Oscar für "Alles über meine Mutter", in dem Almodóvars Muse Penélope Cruz eine aidskranke schwangere Nonne spielt. Seit vielen Jahren zählt sie zu den ganz großen Schauspielerinnen von internationalem Rang. "CineKino" gibt Einblick in die vielseitige Karriere des spanischen Weltstars.

      Doch lange zuvor sorgte bereits ein spanischer Regisseur international für Furore und gilt heute als einer der wichtigsten Filmemacher des 20. Jahrhunderts. Mit "Viridiana" gewann Luis Buñuel 1961 die Goldene Palme von Cannes und löste einen folgenschweren Skandal aus. Doch was wissen wir jenseits einiger international bekannter Namen vom spanischen Kino?

      Als sich die Welt während der Jahrzehnte der Franco-Diktatur von Spanien abgewandt hatte, entstanden trotz harscher Zensur Filme, die leider nie über die Grenzen des Landes hinaus bekannt wurden. Der Regisseur und Oscar-Preisträger Fernando Trueba hält sie für die besten des spanischen Kinos. "CineKino" entdeckt unbekannte Schätze.

      Und wussten Sie, dass das spanische Kino als Referenz für den fantastischen Film steht und im Badeort Sitges seit 1968 alljährlich das weltweit bedeutendste internationale Festival des Fantastischen Films stattfindet? Verwunderlich auch, dass der in Spanien beliebteste und berühmteste Regisseur und Schauspieler im Ausland weitestgehend unbekannt geblieben ist: Fernando Fernán Gómez - ein Muss. "CineKino" stellt ihn vor. Eine seiner über 180 Filmrollen galt natürlich dem von Miguel de Cervantes erschaffenen spanischen Mythos des Don Quijote, der seit den Anfängen des Kinos auch außerhalb Spaniens zu zahlreichen Verfilmungen inspirierte. Zuletzt Monty-Python-Mitbegründer Terry Gilliam, dessen Film bald in die Kinos kommen soll. Film ab für Spanien!

      Die dokumentarische Reihe "CineKino" präsentiert Höhepunkte, Schlüsselszenen und Kostbarkeiten aus 120 Jahren europäischer Filmgeschichte. Knapp und kurzweilig erzählt jede Folge anhand zahlreicher Filmausschnitte, Archivmaterial und Interviews mit Filmschaffenden von den kinematographischen Besonderheiten eines Landes. Nach Deutschland, Frankreich, Italien und Belgien folgen nun mit Großbritannien, Spanien, Polen, Österreich, Schweiz und Tschechien sechs weitere Episoden dieser mit den europäischen Partnersendern von ARTE entstandenen Produktion.

      Die europäische Koproduktion "CineKino", angelegt auf insgesamt zehn Folgen, beginnt mit den Filmgeschichten Frankreichs, Deutschlands, Italiens und Belgiens. Die Dokumentationsreihe wurde im Auftrag von ARTE von einem deutsch-französischen Team entwickelt (Jean Olle-Laprune und Rainer Rother), realisiert (Laurent Heynemann und Matthias Luthardt) und produziert (Idéale Audience, Paris und zero one film, Berlin) und entsteht in Koproduktion mit den europäischen Partnersendern von ARTE, RTBF (Belgien), CZTV (Tschechien), RAI (Italien), SRG/SSR (Schweiz). Die Schauspielerin Eva Mattes spricht den Kommentar dieser Reihe.

      Magazin Deutschland / Frankreich / Spanien 2017

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 28.02.18
      22:05 - 22:30 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.05.2018