• 14.02.2018
      00:45 Uhr
      Open Heart Dokumentation Deutschland / USA 2013 | arte
       

      Nur in einem einzigen Krankenhaus in Afrika ist es möglich, Operationen am offenen Herzen auf höchstem medizinischen Niveau durchzuführen: Es ist das Salam Centre for Cardiac Surgery im Sudan. Hierher kommen auch acht schwer herzkranke Kinder aus Ruanda. Die oscarnominierte ARTE-Koproduktion erzählt die Leidensgeschichte von Angelique, einer der kleinen Patientinnen, gleichzeitig berichtet sie von den Schwierigkeiten, die dem Leiter des Krankenhauses, dem italienischen Chirurgen Gino Strada, die organisatorischen, aber auch politischen Strukturen seiner Umgebung bereiten.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 14.02.18
      00:45 - 01:40 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      VPS 00:35

      Nur in einem einzigen Krankenhaus in Afrika ist es möglich, Operationen am offenen Herzen auf höchstem medizinischen Niveau durchzuführen: Es ist das Salam Centre for Cardiac Surgery im Sudan. Hierher kommen auch acht schwer herzkranke Kinder aus Ruanda. Die oscarnominierte ARTE-Koproduktion erzählt die Leidensgeschichte von Angelique, einer der kleinen Patientinnen, gleichzeitig berichtet sie von den Schwierigkeiten, die dem Leiter des Krankenhauses, dem italienischen Chirurgen Gino Strada, die organisatorischen, aber auch politischen Strukturen seiner Umgebung bereiten.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Kief Davidson

      Acht Kinder aus Ruanda haben ihre Familien verlassen und sich auf eine Reise begeben, die für sie über Leben und Tod entscheiden wird. Ihr Ziel ist das Salam Centre im Sudan, das von der italienischen Nichtregierungsorganisation Emergency betrieben wird. Leiter dieses einzigen Krankenhauses in Afrika, das auf höchstem medizinischen Standard kostenfrei Operationen am offenen Herzen durchführt, ist der kämpferische Arzt Dr. Gino Strada.

      Zu den kleinen Patienten aus Ruanda gehört auch die sechsjährige Angelique. Als sie drei Jahre alt war, begann ihre Leidensgeschichte. Durch eine nicht auskurierte Mandelentzündung entwickelte sie ein rheumatisches Fieber, das in der Folge ihr Herz schwer schädigte. 300.000 Kinder und Jugendliche sterben im südlichen Afrika jedes Jahr an einer solchen erworbenen Herzerkrankung. Angelique verbrachte über eine Dauer von zwei Jahren immer wieder längere Zeiten im Krankenhaus. Als sie im Salam Centre eintrifft, ist ihr Zustand kritisch. In einem Treffen kurz vor ihrer OP sind die Ärzte sich nicht sicher, ob sie ihren Herzklappenfehler beheben können.

      Zwei Menschen haben die lebensentscheidende Reise der kleinen ruandischen Patienten überhaupt erst möglich gemacht: Dr. Emmanuel Rusingiza, Ruandas einziger, engagierter, aber komplett überlasteter Kardiologe, und Gino Strada, der charismatische Chef-Chirurg der Einrichtung. Als einer der Gründer der Organisation Emergency muss er täglich nicht nur um das Überleben seiner kleinen und großen Patienten kämpfen, sondern auch um die finanzielle Zukunft des gesamten Krankenhauses. Das Hospital wird zu einem Viertel vom Staat finanziert, und so erhält Gino Strada auch immer wieder Besuch des sudanesischen Präsidenten Omar Hassan Ahmed al-Baschir, dem internationale Kriegsverbrechen angelastet werden; er will die Geschicke des Salam Centre mitbestimmen, und seine Vorstellungen kollidieren nicht selten mit denen des Arztes.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 14.02.18
      00:45 - 01:40 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      VPS 00:35

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.08.2018