• 29.06.2014
      07:05 Uhr
      Die verletzliche Haut der Erde Dokumentation Deutschland 2010 | arte
       

      Wie eine Haut überziehen biologische Krusten aus Flechten, Moosen und Cyanobakterien große Teile unserer Erde, schützen sie vor Erosion und Verwüstung - und bremsen die globale Erwärmung. Wissenschaftler haben jetzt festgestellt, dass biologische Krusten Kohlendioxid binden, das Menschen durch das Verbrennen fossiler Energieträger freisetzen.

      Sonntag, 29.06.14
      07:05 - 08:00 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

      Wie eine Haut überziehen biologische Krusten aus Flechten, Moosen und Cyanobakterien große Teile unserer Erde, schützen sie vor Erosion und Verwüstung - und bremsen die globale Erwärmung. Wissenschaftler haben jetzt festgestellt, dass biologische Krusten Kohlendioxid binden, das Menschen durch das Verbrennen fossiler Energieträger freisetzen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Heribert Schöller

      Sie sind unscheinbar und klein - aber dennoch robuste Überlebenskünstler und zugleich hochempfindlich. Und sie sind sehr wichtig für den Schutz unseres Planeten: graue oder farbige Krusten, die den Wüstenboden bedecken und als Blättchen oder Miniatursträucher Felsen und Bäume erobern. Sie bestehen aus Flechten, diesen rätselhaften Doppelwesen aus Pilzen und Algen, die wie ein Alarmsystem auf Veränderungen ihrer Umwelt reagieren, sowie aus uralten Moosen und aus Cyanobakterien, auch Blaualgen genannt.

      Wie eine Haut überziehen sie große Teile unserer Erde, schützen sie vor Erosion und Verwüstung - und bremsen die globale Erwärmung. Ein überraschender Befund, den Wissenschaftler erst jetzt zu deuten wissen: Biologische Krusten binden so viel Kohlendioxid, wie Menschen weltweit jährlich durch das Verbrennen fossiler Energieträger freisetzen. Ein gewichtiger Grund, dringend dafür zu sorgen, dass diese so verletzliche Haut unserer Erde besser erforscht und geschützt wird.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.11.2019