• 15.08.2014
      19:00 Uhr
      Zeit für Rosen Dokumentation Deutschland 2014 | BR Fernsehen
       

      Die Rose - ihr Duft, ihre Farbenpracht und die vollendete Form haben die Menschen schon immer in den Bann gezogen. Manche sind von der "Königin der Blumen" so fasziniert, dass sie zum Mittelpunkt ihres Lebens wird - auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Solche Rosen-Liebhaber hat Julia Seidl einen Sommer lang begleitet. Maria Riedl stellt feines Rosenwasser her, Franz Wänninger ist einer von zwanzig privaten Rosenzüchtern in Deutschland, in Veitshöchheim werden neue Rosensorten geprüft, Henriette Dornberger macht extravaganten Arrangements mit Rosen, Reinhold Schneider ist professioneller "Rosen-Bauer".

      Freitag, 15.08.14
      19:00 - 19:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die Rose - ihr Duft, ihre Farbenpracht und die vollendete Form haben die Menschen schon immer in den Bann gezogen. Manche sind von der "Königin der Blumen" so fasziniert, dass sie zum Mittelpunkt ihres Lebens wird - auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Solche Rosen-Liebhaber hat Julia Seidl einen Sommer lang begleitet. Maria Riedl stellt feines Rosenwasser her, Franz Wänninger ist einer von zwanzig privaten Rosenzüchtern in Deutschland, in Veitshöchheim werden neue Rosensorten geprüft, Henriette Dornberger macht extravaganten Arrangements mit Rosen, Reinhold Schneider ist professioneller "Rosen-Bauer".

       

      Stab und Besetzung

      Dokumentation von Julia Seidl
      Redaktion Frida Buck

      Die Rose - ihr Duft, ihre Farbenpracht und die vollendete Form haben die Menschen schon immer in den Bann gezogen. Manche sind von der "Königin der Blumen" so fasziniert, dass sie zum Mittelpunkt ihres Lebens wird - auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Solche Rosen-Liebhaber hat Julia Seidl einen Sommer lang begleitet.

      Die Heilpraktikerin Maria Riedl in Lindach nahe München hat einen prachtvollen Rosengarten mit 250 Sorten. Aber das ist noch nicht alles: Sie stellt ein feines Rosenwasser her, setzt Rosenöl therapeutisch ein und kocht sogar mit Rosenblüten.

      "Rosen zum Träumen" so nennt der Oberpfälzer Züchter Franz Wänninger seine Rosen. Er ist einer von zwanzig privaten Rosenzüchtern in Deutschland. Mühsam und zeitaufwendig ist sein Hobby, aber dafür hat er etliche preisgekrönte "Rosenkinder", denen er so schöne Namen wie "Freudenfeuer" oder "Unschuld" gibt.

      Neue Rosensorten werden seit 1950 im fränkischen Veitshöchheim geprüft. Ziel ist das begehrte ADR-Siegel, das heißt "Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung". Wer diesen "Rosen-TÜV" bestanden hat, kann sich zu den besten Rosen-Züchtern Europas zählen.

      Solche Neuheiten verwendet die Dekorateurin Henriette Dornberger aus Wetzhausen bei Schweinfurt gern für ihre extravaganten Arrangements wie rosengeschmückte Hochzeitsbetten, festliche Gastmähler oder edlen Grabschmuck. Diese ungewöhnlichen Ideen gibt sie auch in Seminaren weiter.

      Weniger fürs Auge als für den Magen sind die langen Rosenhecken von Reinhold Schneider in Creglingen. Er ist einer der wenigen professionellen "Rosen-Bauern" in Deutschland, der 120 historische Sorten anbaut und feine Delikatessen wie Rosensaft und Rosenmus herstellt.

      Wird geladen...
      Freitag, 15.08.14
      19:00 - 19:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.01.2021