• 26.09.2020
      07:30 Uhr
      Sehen statt Hören Wochenmagazin für Hörgeschädigte | NDR Fernsehen
       

      Die Themen der Sendung:

      • Virtuelles Sporteln: gemeinsamer Wettkampf, aber jeder für sich
      • Die Soundkünstlerin Christine Sun Kim: von Sound-Etiquette zur Kunst

      Samstag, 26.09.20
      07:30 - 08:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Die Themen der Sendung:

      • Virtuelles Sporteln: gemeinsamer Wettkampf, aber jeder für sich
      • Die Soundkünstlerin Christine Sun Kim: von Sound-Etiquette zur Kunst

       

      Die Themen der Sendung:

      • Virtuelles Sporteln: gemeinsamer Wettkampf, aber jeder für sich

      Mit anderen trainieren oder sich in Wettkämpfen miteinander messen, ohne sich zu treffen. Geht das? Ja, beim virtuellen Sporteln. Ein neuer Trend, auch in der Gehörlosen-Community. Was coronabedingt begann, könnte sich durchaus langfristig als Möglichkeit etablieren, auch an unterschiedlichen Orten gemeinsam zu sporteln. Über 350 Mitglieder hat die Facebook-Gruppe «Taub, na und … Sportel dich frei» inzwischen schon. Mit viel Engagement organisieren ihre Administratoren sportliche Trainings und virtuelle Wettkämpfe als interaktive Community-Erlebnisse - mit Foto- und Videoposts, geteilten Routen oder Ergebnissen, Trainings- und Ernährungstipps, vielen Kommentaren und Likes ihrer Mitglieder.

      • Die Soundkünstlerin Christine Sun Kim: von Sound-Etiquette zur Kunst

      Als gehörloses Kind lernte Christine Sun Kim, dass es so etwas wie eine Sound-Etiquette gibt - wann "man" leiser zu sein hat, und wann man laut sein darf. Dieser Blick einer Gehörlosen auf Geräusche war der Startschuss für ihren Weg zur international anerkannten Soundkünstlerin: Christine Sun Kim visualisiert Sound. Geräusche, die sie nur aus Beschreibungen oder dem Feedback Hörender schließt, komponiert sie in sichtbare Dynamiken zwischen absoluter Stille und maximalem Fortissimo.

      Zielpublikum sind vor allem die etwa 300.000 gehörlosen, spätertaubten oder hochgradig schwerhörigen Zuschauerinnen und Zuschauern in der Bundesrepublik, die ein solches Programm benötigen, das ihren Kommunikationsbedürfnissen entspricht und ihnen optimale Verständlichkeit ermöglicht, aber auch alle anderen, die sich von den Themen und der ungewöhnlichen Machart angesprochen fühlen.
      In wöchentlich 30 Minuten bringt das vom BR produzierte und in allen Dritten Programmen ausgestrahlte Magazin Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt, Familie, Freizeit, Sport über Kunst, Kultur, Bildung, Geschichte bis hin zu politischen, sozialen, rechtlichen und behindertenspezifischen Themen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 26.09.20
      07:30 - 08:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.09.2020