• 22.08.2020
      05:45 Uhr
      Sehen statt Hören Wochenmagazin für Hörgeschädigte | hr-fernsehen
       

      Immer ein Eisen im Feuer - Bernd Cartarius
      Bernd Cartarius ist einer der wenigen, der das traditionelle Schmiedehandwerk pflegt und bewahrt. In einem kleinen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern findet "Sehen statt Hören"-Moderatorin Anke Klingemann seine Werkstatt. Als Kunstschmied und Metallbauer sind Feuer und Amboss seine wichtigsten Arbeitsmittel. In liebevoller Handarbeit entstehen so ganz vielfältige und individuelle Stücke. Und auch in seiner Freizeit liebt Bernd Cartarius Außergewöhnliches: In seiner Werkstatt stehen neben anderen Oldtimern zwei alte Jawa-Motorräder, echte Liebhaberstücke.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 22.08.20
      05:45 - 06:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Immer ein Eisen im Feuer - Bernd Cartarius
      Bernd Cartarius ist einer der wenigen, der das traditionelle Schmiedehandwerk pflegt und bewahrt. In einem kleinen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern findet "Sehen statt Hören"-Moderatorin Anke Klingemann seine Werkstatt. Als Kunstschmied und Metallbauer sind Feuer und Amboss seine wichtigsten Arbeitsmittel. In liebevoller Handarbeit entstehen so ganz vielfältige und individuelle Stücke. Und auch in seiner Freizeit liebt Bernd Cartarius Außergewöhnliches: In seiner Werkstatt stehen neben anderen Oldtimern zwei alte Jawa-Motorräder, echte Liebhaberstücke.

       

      Immer ein Eisen im Feuer - Bernd Cartarius
      Bernd Cartarius ist einer der wenigen, der das traditionelle Schmiedehandwerk pflegt und bewahrt. In einem kleinen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern findet "Sehen statt Hören"-Moderatorin Anke Klingemann seine Werkstatt. Als Kunstschmied und Metallbauer sind Feuer und Amboss seine wichtigsten Arbeitsmittel. In liebevoller Handarbeit entstehen so ganz vielfältige und individuelle Stücke. Und auch in seiner Freizeit liebt Bernd Cartarius Außergewöhnliches: In seiner Werkstatt stehen neben anderen Oldtimern zwei alte Jawa-Motorräder, echte Liebhaberstücke.
      Rosana trifft …
      Sie ist schräg, schrill und schillernd. Und immer knallig rot gekleidet. Die beliebte Comedian Rosana trifft für die "Sehen-statt-Hören"-Zuschauer auf eine Person, für die sie sich ganz anders in Schale werfen muss. Ein bequemer Sportanzug muss her. Warum? Wer sitzt ihr gegenüber?

      Willkommen bei "Sehen statt Hören" - der einzigen Sendereihe in der deutschen Fernsehlandschaft, die im Bild sichtbar macht, was man sonst nur im Ton hört! Nicht im "Off", sondern im "On" werden hier die Inhalte präsentiert - mit den visuellen Mitteln des Fernsehens, Gebärdensprache und offenen Untertiteln.
      Zielpublikum sind vor allem die etwa 300.000 gehörlosen, spätertaubten oder hochgradig schwerhörigen Zuschauerinnen und Zuschauern in der Bundesrepublik, die ein solches Programm benötigen, das ihren Kommunikationsbedürfnissen entspricht und ihnen optimale Verständlichkeit ermöglicht, aber auch alle anderen, die sich von den Themen und der ungewöhnlichen Machart angesprochen fühlen.
      In wöchentlich 30 Minuten bringt das vom BR produzierte und in allen Dritten Programmen ausgestrahlte Magazin Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt, Familie, Freizeit, Sport über Kunst, Kultur, Bildung, Geschichte bis hin zu politischen, sozialen, rechtlichen und behindertenspezifischen Themen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 22.08.20
      05:45 - 06:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.08.2020