• 27.09.2020
      21:45 Uhr
      Anne Will Sorge um steigende Corona-Zahlen - reichen die Maßnahmen aus? | Das Erste Mediathek
       

      Die Corona-Lage in Europa spitzt sich weiter zu. Die Bundesregierung stuft weitere Städte und Regionen als Risikogebiete ein. Auch in Deutschland entwickeln sich immer wieder Corona-Hotspots. Sind die neuen Infektionszahlen ein Grund zur Besorgnis? Geht Deutschland den richtigen Weg?
      Zu Gast bei Anne Will:

      • Olaf Scholz (SPD)
      • Wolfgang Kubicki (FDP)
      • Melanie Brinkmann, Professorin für Virologie
      • Alena Buyx, Professorin für Medizinethik und Vorsitzende des Deutschen Ethikrats
      • Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

      Anne Will - sonntags mit Gebärdenübersetzung über HbbTV

      Sonntag, 27.09.20
      21:45 - 22:45 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      Die Corona-Lage in Europa spitzt sich weiter zu. Die Bundesregierung stuft weitere Städte und Regionen als Risikogebiete ein. Auch in Deutschland entwickeln sich immer wieder Corona-Hotspots. Sind die neuen Infektionszahlen ein Grund zur Besorgnis? Geht Deutschland den richtigen Weg?
      Zu Gast bei Anne Will:

      • Olaf Scholz (SPD)
      • Wolfgang Kubicki (FDP)
      • Melanie Brinkmann, Professorin für Virologie
      • Alena Buyx, Professorin für Medizinethik und Vorsitzende des Deutschen Ethikrats
      • Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

      Anne Will - sonntags mit Gebärdenübersetzung über HbbTV

       

      Die Corona-Lage in Europa spitzt sich weiter zu. Die Bundesregierung stuft weitere Städte und Regionen als Risikogebiete ein. Auch in Deutschland entwickeln sich immer wieder Corona-Hotspots. Bund, Länder und Kommunen reagieren: Die Stadt Hamm verbietet Familienfeiern, nachdem sich bei einer Hochzeitsgesellschaft viele Menschen infiziert hatten. Bayern erwägt eine Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen, wie es bereits an einigen Orten in München vorgeschrieben ist. Und Gesundheitsminister Jens Spahn rät vom Auslandsurlaub für Herbst und Winter ab.

      Sind die neuen Infektionszahlen ein Grund zur Besorgnis? Geht Deutschland den richtigen Weg, oder gibt es alternative Strategien im Umgang mit der Pandemie? Können "Fieberambulanzen", Schnelltests und die Corona-App einen weiteren Anstieg der Infektionszahlen begrenzen?

      Zu Gast bei Anne Will:

      • Olaf Scholz (SPD), Vizekanzler und Bundesfinanzminister
      • Wolfgang Kubicki (FDP), Bundestagsvizepräsident und stellvertretender Parteivorsitzender
      • Melanie Brinkmann, Professorin für Virologie am Institut für Genetik an der Technischen Universität Braunschweig
      • Alena Buyx, Professorin für Medizinethik und Vorsitzende des Deutschen Ethikrats
      • Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

      Anne Will diskutiert mit ihren Gästen über politische Prozesse, wirtschaftliche Zusammenhänge und gesellschaftliche Trends. Sie bietet Gästen und Zuschauern die Plattform für eine gesellschaftspolitische Meinungsbildung: relevant und lebensnah.

      Die Sendung "Anne Will" wird seit Januar 2018 im HbbTV-Angebot des Ersten mit Gebärdensprache begleitet.
      Die Gebärdenübersetzung kann mit der Fernbedienung über die ARD-Startleiste des Ersten aufgerufen werden.
      Voraussetzung für die Nutzung ist ein HbbTV-fähiges Empfangsgerät (Smart-TV oder Set-Top-Box), das mit dem Internet verbunden ist.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.09.2020