• 16.07.2014
      20:15 Uhr
      Kinder haften für ihre Eltern Spielfilm Frankreich 2000 (Mercredi, folle journée) | arte
       

      Mittwoch ist in Frankreich schulfrei! Zumindest für Grundschulkinder. Der Film erzählt von so einem verrückten Mittwoch und einem ganzen Reigen von Personen, die eines gemeinsam haben: Außer um ihre Arbeit und ihren Alltag müssen sie sich um ihre Kinder kümmern. Im Mittelpunkt steht Martin, der sich an diesem Mittwoch um seine Tochter Victoria kümmern soll, nachdem er sie ein halbes Jahr nicht gesehen hat. Natürlich geht das schief. Aber es gilt: "Kinder haften für ihre Eltern", denn sie verhalten sich in dem Film von Pascal Thomas viel erwachsener als ihre Eltern.

      Mittwoch, 16.07.14
      20:15 - 22:20 Uhr (125 Min.)
      125 Min.
      Stereo HD-TV

      Mittwoch ist in Frankreich schulfrei! Zumindest für Grundschulkinder. Der Film erzählt von so einem verrückten Mittwoch und einem ganzen Reigen von Personen, die eines gemeinsam haben: Außer um ihre Arbeit und ihren Alltag müssen sie sich um ihre Kinder kümmern. Im Mittelpunkt steht Martin, der sich an diesem Mittwoch um seine Tochter Victoria kümmern soll, nachdem er sie ein halbes Jahr nicht gesehen hat. Natürlich geht das schief. Aber es gilt: "Kinder haften für ihre Eltern", denn sie verhalten sich in dem Film von Pascal Thomas viel erwachsener als ihre Eltern.

       

      Ein Frühlingstag in Nantes: Es ist Mittwoch, der Tag, an dem die Grundschulkinder in Frankreich schulfrei haben und zu Hause bleiben. Dies gilt auch, wenn die Eltern nicht da sind, um auf sie aufzupassen. Am freien Mittwoch, der am Dienstagabend mit Ende des Unterrichts beginnt und am Donnerstagmorgen am Schultor endet, leben die Kinder nach ihren eigenen Regeln, die nichts mit denen der Erwachsenen zu tun haben.

      Etwa 20 Kinder im Alter von drei bis elf Jahren nutzen diesen Tag, um ihr Unwesen zu treiben und ihre Eltern auf die Palme zu bringen: Muriel, Bruno, Colette und Henry etwa nehmen Reißaus und versetzen damit ihre Eltern in Panik. Die neunjährige Emma hat derweil andere Sorgen: Roland, ein kleiner Junge, den sie auf der Straße aufgelesen hat, kam ihr so unglücklich vor, dass sie ihre Freunde überreden will, ihn bei sich aufzunehmen. Seine Eltern suchen ihn zwischenzeitlich jedoch schon überall.

      Für den geschiedenen Martin Socoa sollte dieser Mittwoch wie jeder andere Tag werden. Doch dann muss er sich um seine Tochter Victoria kümmern, die er seit sechs Monaten nicht mehr gesehen hat. Trotz seiner Bemühungen, ein guter Vater zu sein, passieren ihm einige Ungeschicklichkeiten. Aber am Ende des Tages wird ihm klar, dass sein Leben erfüllter ist als je zuvor und dass es im Leben um mehr geht als um Poker und Pferdewetten. Durch den Reigen unterschiedlicher Geschichten lernt der Zuschauer, dass die Welt der Kinder ihrer ganz eigenen Logik folgt ...

      "Kinder haften für ihre Eltern" erzählt voller subtilem Witz von der Banalität des Alltags, ohne dabei zu langweilen oder ins Zynische abzudriften. Der Zuschauer stellt sich die Frage, ob er eigentlich richtig erwachsen ist und ob Erwachsene automatisch verantwortungsvoller sind als Kinder. Für seinen Ensemblefilm hat Pascal Thomas viele namhafte französische Schauspieler vor die Kamera bekommen, darunter Vincent Lindon ("Mademoiselle Chambon", "Welcome"), Olivier Gourmet ("Nichts zu verzollen", "Lornas Schweigen") und Isabelle Carré ("Die Anonymen Romantiker", "Holy Lola").

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 16.07.14
      20:15 - 22:20 Uhr (125 Min.)
      125 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.11.2018