• 18.06.2014
      13:00 Uhr
      NaturNah: Lebensraum Kirchturm NDR FS NDS
       

      Wenn es Frühling wird regt sich Leben in manch alten kirchlichen Gemäuern. In der evangelischen Kirche in Barßel nisten Schleiereulen, im Kloster Medingen hat sich eine Schar Mauersegler einquartiert. Diese Rückzugsorte sind leider vielerorts durch die Sanierung alter Gebäude vernichtet. Die Dokumentation zeigt, wie engagierte Tierschützer sich ehrenamtlich dafür einsetzen, dass die aussterbenden Arten in Niedersachsens Kirchen einen neuen Lebensraum finden.

      Mittwoch, 18.06.14
      13:00 - 13:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Wenn es Frühling wird regt sich Leben in manch alten kirchlichen Gemäuern. In der evangelischen Kirche in Barßel nisten Schleiereulen, im Kloster Medingen hat sich eine Schar Mauersegler einquartiert. Diese Rückzugsorte sind leider vielerorts durch die Sanierung alter Gebäude vernichtet. Die Dokumentation zeigt, wie engagierte Tierschützer sich ehrenamtlich dafür einsetzen, dass die aussterbenden Arten in Niedersachsens Kirchen einen neuen Lebensraum finden.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Christian Leunig
      Redaktionelle Leitung Marlis Fertmann
      Produktion Daniel Buresch
      Redaktion Wilfried Schulz
      Susanne Wachhaus

      Wenn es Frühling wird regt sich Leben in manch alten kirchlichen Gemäuern. In der evangelischen Kirche in Barßel nisten Schleiereulen, im Kloster Medingen hat sich eine Schar Mauersegler einquartiert. Diese Rückzugsorte sind leider vielerorts durch die Sanierung alter Gebäude vernichtet. Die Dokumentation zeigt, wie engagierte Tierschützer sich ehrenamtlich dafür einsetzen, dass die aussterbenden Arten in Niedersachsens Kirchen einen neuen Lebensraum finden.

      Eigentlich sollten die Kirchen den Menschen für ihre Gebete und Gottesdienste vorbehalten sein. Doch wenn der Frühling kommt und es Nacht wird, regt sich Leben in manchen alten Gemäuern. Im Turm der evangelischen Kirche in Barßel bei Oldenburg nistet ein Schleiereulenpaar, Ende Mai sind die drei Küken bereits geschlüpft. Der Kirchturm ist für die majestätischen Vögel einer der letzten Rückzugsorte zum Schlafen und zur Aufzucht ihrer Jungen, weil solche traditionellen Uhlenfluchten vielerorts durch die Sanierung alter Gebäude vernichtet wurden.

      Das Kloster Medingen bei Uelzen erlebt jedes Jahr im Mai eine wahre Invasion. An den gut 15 Meter hohen Mauern nistet eine Schar Mauersegler, die traditionell aus ihren Winterquartieren südlich des Äquators hierher zurückkehrt. Begeistert beobachtet die evangelische Äbtissin Monika von Kleist das Schauspiel, wenn die Tiere im Schwarm jagen. Dicht über dem Erdboden jagen sie über den ganzen Klosterhof oder gehen im Steilflug an der alten Kirchturmmauer hoch in die Luft. Die Dokumentation zeigt, wie engagierte Tierschützer sich ehrenamtlich dafür einsetzen, dass die aussterbenden Arten in Niedersachsens Kirchen einen neuen Lebensraum finden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.11.2018