• 26.01.2014
      09:15 Uhr
      Wer profitiert von "Big Data"? (aus der SRF-Gesprächsreihe "Sternstunde Philosophie") | 3sat
       

      "Big Data" ist das Wort der Stunde. Jede Suchanfrage im Netz, jede E-Mail, jeder digitale Kaufentscheid hinterlässt eine Datenspur. Der Mensch wird transparenter - die Welt reicher an Daten. Viktor Mayer-Schönberger vom Oxford Internet Institute hält "Big Data" für eine Chance, weil dank der Daten Hungersnöte, Finanzkrisen oder Krankheitsverläufe früher und genauer vorhergesagt werden können. Der Schweizer Nationalrat Balthasar Glättli hält dagegen, dass die Privatsphäre zu schützen sei: Wer garantiert, dass private Daten nicht missbraucht werden? Wer schützt die Menschen vor dem Überwachungsstaat?

      Sonntag, 26.01.14
      09:15 - 10:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

      "Big Data" ist das Wort der Stunde. Jede Suchanfrage im Netz, jede E-Mail, jeder digitale Kaufentscheid hinterlässt eine Datenspur. Der Mensch wird transparenter - die Welt reicher an Daten. Viktor Mayer-Schönberger vom Oxford Internet Institute hält "Big Data" für eine Chance, weil dank der Daten Hungersnöte, Finanzkrisen oder Krankheitsverläufe früher und genauer vorhergesagt werden können. Der Schweizer Nationalrat Balthasar Glättli hält dagegen, dass die Privatsphäre zu schützen sei: Wer garantiert, dass private Daten nicht missbraucht werden? Wer schützt die Menschen vor dem Überwachungsstaat?

       

      Moderatorin Barbara Bleisch diskutiert in der Gesprächsreihe "Sternstunde Philosphie" mit dem Juristen und Internet-Experten Viktor Mayer-Schönberger sowie dem Schweizer Nationalrat Balthasar Glättli die Frage: "Wer profitiert von Big Data'?"

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.02.2020