• 23.05.2021
      17:00 Uhr
      Twist Kunst-Stoff | arte
       

      Kunststoff als Stoff für Kunst? "TWIST" trifft die Künstlerin Swaantje Güntzel, die mit Plastikmüll arbeitet und der Wegwerfgesellschaft den Spiegel vorhält. "TWIST" besucht Designer, die an nachhaltigen Alternativen zu Plastik forschen und trifft Typen mit coolen Upcycling-Ideen: Schmuck aus Geisternetzen, Lampen aus LPs. Und zwei Grafiker gestalten Logos mit Futterkörnchen und Seife.

      Sonntag, 23.05.21
      17:00 - 17:40 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      VPS 17:05

      Kunststoff als Stoff für Kunst? "TWIST" trifft die Künstlerin Swaantje Güntzel, die mit Plastikmüll arbeitet und der Wegwerfgesellschaft den Spiegel vorhält. "TWIST" besucht Designer, die an nachhaltigen Alternativen zu Plastik forschen und trifft Typen mit coolen Upcycling-Ideen: Schmuck aus Geisternetzen, Lampen aus LPs. Und zwei Grafiker gestalten Logos mit Futterkörnchen und Seife.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Romy Straßenburg Bianca Hauda

      Plastik ist das Material des 21. Jahrhunderts. Praktisch, stabil, lange haltbar - und ein Riesenproblem für die Umwelt: von Plastikflaschen bis hin zu "Geisternetzen", im Meer treibenden alten Fischernetzen, die mit der Zeit zu Mikroplastik zerrieben werden. "TWIST" trifft die Konzeptkünstlerin Swaantje Güntzel, die mit Plastikmüll arbeitet und der Wegwerfgesellschaft den Spiegel vorhält.

      Das niederländische Designer-Duo vom Studio Klarenbeek forscht an nachhaltigen Alternativen zu Plastik und entwirft Objekte und Architektur-Elemente aus Pilzen und Algen.

      "TWIST" besucht auch Typen mit spannenden Upcycling-Ideen: Die Macher von "Bracenet", die aus Geisternetzen Schmuck machen, damit das Ozeanplastik zumindest weiter genutzt wird, wenn es schon nicht aus der Umwelt verschwindet. Und die Hamburger Designer von "Lockengelöt", für die der Hamburger Hafen Inspirationsquelle ist. Aus Ölfässern machen sie schicke Möbel. Auch Skateboards oder alte LPs kriegen ein zweites Leben.

      Mit "nachwachsenden Rohstoffen" beschäftigt sich auch Mullet Master, französischer Haar-Künstler. In der Rubrik "Psychogramm auf Instagram" nimmt das Magazin einen kleinen Einblick in seine Psyche.

      In Düsseldorf besucht "TWIST" die Kommunikationsdesigner von "Aerosoap", die mit abgefahrenen Materialien experimentieren: sie gestalten Firmenlogos und Visuals aus Schleim, Stahlwolle oder Futterkörnchen. Typografie an der Schnittstelle von Kunst und Physik.

      Mit ungewöhnlichem Material arbeitet auch der Schweizer Künstler Zimoun, der mit Ventilatoren, Motoren oder motorisierten Papiertüten faszinierende Klanginstallationen baut.

      Ein Thema, ein zentraler Ort, verschiedene Sichtweisen und Beiträge aus Kunst und Kultur. Bianca Hauda und Romy Straßenburg im Gespräch mit Kulturschaffenden in Europa.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.06.2021