• 18.11.2022
      20:15 Uhr
      Die Macht der Frauen Fernsehfilm Deutschland 2022 | arte Mediathek
       

      Die Anwältin Annabelle Martinelli berät Opfer häuslicher Gewalt. Ihre neue Mandantin ist Doreen Markowitz, die von Ihrem Mann regelmäßig misshandelt wird. Obwohl die Situation eindeutig scheint, zieht Annabelles Mandantin die Anzeige vor Gericht unerwartet zurück und behauptet, sich selbst verletzt zu haben. Nach einer tragischen Wendung muss Annabelle erneut herausfinden, was Wahrheit und was Lüge ist.

      Freitag, 18.11.22
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Die Anwältin Annabelle Martinelli berät Opfer häuslicher Gewalt. Ihre neue Mandantin ist Doreen Markowitz, die von Ihrem Mann regelmäßig misshandelt wird. Obwohl die Situation eindeutig scheint, zieht Annabelles Mandantin die Anzeige vor Gericht unerwartet zurück und behauptet, sich selbst verletzt zu haben. Nach einer tragischen Wendung muss Annabelle erneut herausfinden, was Wahrheit und was Lüge ist.

       

      Stab und Besetzung

      Annabelle Martinelli Natalia Wörner
      Doreen Markowitz Nurit Hirschfeld
      John Quante Fritz Karl
      Leon Markowitz David Schütter
      Zora Khalifa Sabrina Amali
      Victory Acheampong Oceana Mahlmann
      Branko Dragovic Slavko Popadic
      Monique Lorant Mira Elisa Goeres
      Mandy Novak Antonia Bill
      Ramy Khalifa Mohamed Achour
      Regie Lars Becker
      Drehbuch Lars Becker
      Kamera Alexander Sachs

      Annabelle Martinelli, die sich als Anwältin für Sexualstrafrecht einen Namen gemacht hat, wird von der Schuhverkäuferin Doreen Markowitz um Hilfe gebeten. Seit zwei Jahren ist Doreen häuslicher Gewalt durch ihren Mann Leon ausgesetzt. Um ihn nicht weiter zu provozieren, verheimlicht sie die Vorfälle sogar im Krankenhaus, wo ihre Verletzungen als Selbstmordversuche gedeutet werden. Annabelle ordnet an, dass Doreen unter Polizeischutz ihre Sachen packt und in ein Frauenhaus zieht. Leon reagiert ungehalten auf die Situation. Die Polizisten Victory Acheampong und Branko Dragovic entdecken eine blutige Fessel am Ehebett, die sie als Beweisstück einstecken. Als sich herausstellt, dass Leon ebenfalls Polizist ist, zeigt sich Branko kollegial und verharmlost im Einsatzbericht die Lage; der Ehemann sei kooperativ gewesen und sie hätten keine Anzeichen häuslicher Gewalt gefunden. Das Beweisstück unterschlägt er.

      Vor Gericht wird Leon von Annabelles ehemaligem Chef John Quante vertreten. Doreens Kollegin, Nachbarin und Freundin Mandy Novak soll als Zeugin für sie aussagen, jedoch rückt sie Doreens Aussagen in ein anderes Licht: Diese sei selbstzerstörerisch, nehme Medikamente und habe ihren Mann ebenfalls angegriffen. Leon erklärt, Doreens Verletzungen stammten von Suizidversuchen. Plötzlich zieht Doreen ihre Anzeige zurück, bezeichnet Leons Version als wahr und verschwindet aus dem Gericht.

      Nach einem schrecklichen Vorfall wird Annabelle von Zweifeln geplagt: Sie glaubt zwar, dass Leon Doreen misshandelt hat, aber die Beweislage ist dünn. Lässt sich seine Schuld beweisen?

      „Die Macht der Frauen“ zeigt unverblümt den Alltag von Opfern häuslicher Gewalt und die emotionale Odyssee, die eine Anklage der Täter mit sich bringt. Verfasst und inszeniert wurden Drehbuch und Film von Lars Becker. Der Regisseur schrieb auch zum ersten Teil der Reihe um Anwältin Annabelle Martinelli unter dem Titel „Wahrheit oder Lüge“ (2019) das Drehbuch. Becker wurde 2016 für „Zum Sterben zu früh“ mit dem Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Beste Regie ausgezeichnet. Annabelle Martinelli wird von der Schauspielerin Natalia Wörner verkörpert. Die Romy-Preisträgerin hatte ihren Durchbruch in Dominik Grafs Actionthriller „Die Sieger“ (1994) und wirkte seither in mehr als 80 Film- und Fernsehproduktionen mit.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.11.2022