• 28.10.2022
      20:15 Uhr
      Der Patient Fernsehfilm Frankreich 2022 | arte
       

      Nach einem dreijährigen Koma wacht der 19-jährige Thomas im Krankenhaus auf. Er erfährt, dass seine ganze Familie ermordet wurde und seine Schwester Laura verschwunden ist. Thomas, der in der Tatnacht mit einem Messer lebensgefährlich verletzt wurde, ist der einzige Überlebende des Massakers. Körperlich geschwächt, versucht er mit Hilfe der Psychologin Anna, seine bruchstückhaften Erinnerungen zu einem Gesamtbild zusammenzusetzen. Es kommen teils schmerzhafte Szenen aus Thomas' Familienleben zurück. Er fühlt sich im Krankenhaus verfolgt.

      Freitag, 28.10.22
      20:15 - 21:50 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

      Nach einem dreijährigen Koma wacht der 19-jährige Thomas im Krankenhaus auf. Er erfährt, dass seine ganze Familie ermordet wurde und seine Schwester Laura verschwunden ist. Thomas, der in der Tatnacht mit einem Messer lebensgefährlich verletzt wurde, ist der einzige Überlebende des Massakers. Körperlich geschwächt, versucht er mit Hilfe der Psychologin Anna, seine bruchstückhaften Erinnerungen zu einem Gesamtbild zusammenzusetzen. Es kommen teils schmerzhafte Szenen aus Thomas' Familienleben zurück. Er fühlt sich im Krankenhaus verfolgt.

       

      Thomas wacht in einem kahlen Krankenzimmer auf, mit einem Schlauch im Mund, das Atmen fällt ihm schwer. Was ist passiert? Wie ist er hier gelandet?

      Er erfährt, dass er drei Jahre lang im Koma lag. Er ist nun 19 Jahre alt und der einzige Überlebende eines Massakers an seiner Familie. Seine Mutter, sein Vater und sein Cousin wurden ermordet, Thomas selbst wurde mit einem Messer im Bauch gefunden und hat überlebt. Und seine Schwester Laura? Die ist verschwunden.

      Thomas versteht die Welt nicht mehr, er hat keine Erinnerungen an diese Nacht. Die Psychologin Anna soll ihm helfen, wieder Zugang zu seinem Gedächtnis zu erlangen und so auch Einzelheiten des Überfalls wiedergeben zu können.

      Der körperlich stark geschwächte Thomas erinnert sich nach und nach. Das Familienleben scheint alles andere als harmonisch gewesen zu sein. Die Mutter hatte eine Affäre, die Beziehung zwischen den Kindern und ihr war kühl und distanziert. Dann taucht ein dunkel gekleideter Mann in Thomas' Erinnerungen auf, der die Familie verfolgt und terrorisiert.

      Thomas hat Angst, dass ihm auch im Krankenhaus etwas zustoßen könnte. Er fühlt sich nicht sicher. Anna beruhigt ihn, dass das Visionen und Streiche seines Unterbewusstseins seien. Die Zeit drängt. Sie muss wissen, was in dieser Nacht wirklich im Haus der Familie vorgefallen ist, und dringt weiter in Thomas' Gedankenlabyrinth ein. Je mehr sich der 19-Jährige erinnert, desto mehr ergibt sich für die Psychologin ein Gesamtbild.
      Doch sind Thomas' Erinnerungen verlässlich oder kreiert er seine eigene Wahrheit der Geschehnisse, um sich nicht der Realität stellen zu müssen?

      Der spannende und zugleich berührende Film „Der Patient“ ist der dritte Spielfilm des französischen Regisseurs Christophe Charrier. Sein zweiter Film „Jonas - Vergiss mich nicht“ wurde 2018 auf dem TV-Filmfestival in La Rochelle dreifach ausgezeichnet als bester Film, für die beste Regie und die beste Filmmusik. Txomin Vergez gibt sein Schauspieldebüt in der Rolle des Thomas an der Seite der bekannten französischen Schauspielerin Clotilde Hesme, die in der Rolle der Psychologin Anna zu sehen ist. Mit Audrey Dana besetzte Charrier eine weitere Schauspielgröße in der Rolle von Thomas' Mutter.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.12.2022