• 11.03.2022
      02:00 Uhr
      Victoria - Männer und andere Missgeschicke Spielfilm Frankreich 2015 (Victoria) | arte
       

      Victoria, Anwältin und alleinerziehende Mutter von zwei Mädchen, befindet sich in einem emotionalen Tief. Ihr Therapeut, ihre Wahrsagerin und ihre vielen One-Night-Stands können ihr nicht mehr weiterhelfen. Sie beginnt die Kontrolle über ihr Leben zu verlieren. Doch dann taucht Samuel auf und wird ihr persönlicher Assistent. Ist er ihr Retter?

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 11.03.22
      02:00 - 03:35 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      VPS 03:05
      Stereo

      Victoria, Anwältin und alleinerziehende Mutter von zwei Mädchen, befindet sich in einem emotionalen Tief. Ihr Therapeut, ihre Wahrsagerin und ihre vielen One-Night-Stands können ihr nicht mehr weiterhelfen. Sie beginnt die Kontrolle über ihr Leben zu verlieren. Doch dann taucht Samuel auf und wird ihr persönlicher Assistent. Ist er ihr Retter?

       

      Victoria ist Anwältin und alleinerziehende Mutter von zwei Mädchen. Sie befindet sich in einem emotionalen Tief, deshalb nimmt sie Therapiestunden und lässt sich von einer Wahrsagerin die Zukunft voraussagen. Ihre sexuelle Unzufriedenheit versucht sie durch One-Night-Stands zu stillen. Doch all dies scheitert.

      Als dann auch noch ihr Babysitter abspringt, steht sie kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Ihre Freundin Sophie springt ein, und Victoria feiert die Hochzeit ihres Freundes Axel mit. Dort trifft sie ihren ehemaligen Klienten Samuel wieder. Sie hat ihn vor einiger Zeit verteidigt, als er wegen Drogenhandels angeklagt war. Jetzt hat er sein Leben wieder im Griff und möchte genau wie Victoria Anwalt werden. Er ist auf der Suche nach einem Praktikum, doch sie lehnt zunächst ab.

      Als sie dann ihren besten Freund Vincent, der wegen versuchten Mordes an seiner Freundin Eve angeklagt wird, vor Gericht verteidigt, stellt sie Samuel als ihren Mann im Hintergrund ein: Er passt auf die Kinder auf, macht den Haushalt, möchte aber auch von Victoria und ihrer Arbeit als Anwältin lernen. Gleichzeitig kämpft Victoria an einer neuen Front: Ihr Ex-Mann David veröffentlicht intime Details über sie und ihre Arbeit, so dass sie ihn wegen Rufschädigung verklagen muss. Und dann wird Victoria auch noch für eine Weile suspendiert. Ihr Leben ist das reinste Chaos. Kann Samuel ihr helfen?

      Regisseurin und Drehbuchautorin Justine Triet hatte ihren Durchbruch mit dem Kurzfilm „Vilaine fille mauvais garçon“ (2012), der auf der Berlinale für den Goldenen Bären nominiert war und den Prix UIP Berlin gewann. Weitere bekannte Filme sind „Der Präsident und meine Kinder“ (2013) und „Sibyl - Therapie zwecklos“ (2019). Im Fokus ihrer Arbeit steht immer die Frage nach dem Platz des Individuums in der Gesellschaft. So auch bei der Komödie „Victoria“, die 2017 fünf César-Nominierungen erhielt.
      Schauspielerin Virginie Efira verkörpert die Rolle der Protagonistin Victoria. Sie ist bekannt für Filme wie „Birnenkuchen mit Lavendel“ (2015), „Adieu les cons“ (2020), mit dem sie 2020 für den César als beste Darstellerin nominiert wurde, und „Benedetta“ (2021).

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 11.03.22
      02:00 - 03:35 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      VPS 03:05
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.05.2022