• 09.09.2021
      21:00 Uhr
      One Lane Bridge (1/6) Ankunft | arte
       

      Neuseeland: Der junge Detective Ariki Davis tritt seine neue Stelle in Queenstown an. Stephen Tremaine, sein Vorgesetzter, holt ihn am Flugplatz ab und bringt ihn auch in seinem Haus unter. Gleich an seinem ersten Arbeitstag wird Ariki zu einem Todesfall an der berüchtigten Selbstmörder-Brücke One Lane Bridge gerufen, und schon bald schafft er es, seinen Chef durch wilde Spekulationen mächtig zu verärgern.

      Donnerstag, 09.09.21
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Neuseeland: Der junge Detective Ariki Davis tritt seine neue Stelle in Queenstown an. Stephen Tremaine, sein Vorgesetzter, holt ihn am Flugplatz ab und bringt ihn auch in seinem Haus unter. Gleich an seinem ersten Arbeitstag wird Ariki zu einem Todesfall an der berüchtigten Selbstmörder-Brücke One Lane Bridge gerufen, und schon bald schafft er es, seinen Chef durch wilde Spekulationen mächtig zu verärgern.

       

      Stab und Besetzung

      Ariki Davis Dominic Ona-Ariki
      Stephen Tremaine Joel Tobeck
      Lois Tremaine Alison Bruce
      Andrew ''Grub'' Ryder Dean O'Gorman
      Kate Ryder Aidee Walker
      Emma Ryder Nathalie Morris
      Jackie Ryder Sara Wiseman
      Rob Ryder Jared Turner
      Jack Ryder Peter McCauley
      Charlotte McCrae Michelle Langstone
      Mark ''Haggis'' McCrae Phil Brown
      Dermot Braithwaite Ryan O'Kane
      Regie Peter Burger
      Drehbuch Pip Hall
      Philip Smith
      Produktion Great Southern Film and Television
      Carmen J. Leonard
      Deb Cope
      Kamera Rewa Harré
      Schnitt Allanah Bazzard
      Musik Claire Cowan
      Kostüm Katrina Hodge
      Ausstattung Miro Harré
      Redaktion Doris Hepp
      Musik Adam Martin

      Queenstown, eine Kleinstadt am Ufer des Sees Wakatipu in der spektakulären Landschaft der Neuseeländischen Alpen: Hier sieht sich der maorische Police Detective Ariki Davis gleich nach seiner Versetzung mit einem tragischen Todesfall konfrontiert. Der allseits beliebte Farmer Andrew "Grub" Ryder wird tot unter der berüchtigten One Lane Bridge gefunden. Alles spricht für Selbstmord - außer der Tatsache, dass vollkommen unklar ist, wie der Mann von seiner weit entfernten Farm zur Brücke gekommen sein soll. Und irgendetwas an dieser Brücke ist Ariki gar nicht geheuer - doch noch kann er nicht sagen, was genau es ist. Auf jeden Fall will der ambitionierte Detective seinen neuen Chef Stephen Tremaine beeindrucken und schnell Ermittlungsergebnisse liefern. Allerdings wirkt er mit seinen Spekulationen und gewagten Schlüssen eher überheblich und schafft es, Tremaine gleich am ersten Tag ihrer Zusammenarbeit schwer zu verärgern. Die Spannungen zwischen den beiden steigern sich, je mehr Interessenkonflikte und Kleinstadtgeheimnisse schon zu Beginn der Ermittlungen zutage treten.

      Queenstown, Neuseeland: Kaum hat der Maori-stämmige Police Detective Ariki Davis seinen neuen Job angetreten, wird er mit einem tragischen Todesfall konfrontiert. Der allseits beliebte Farmer Grub Ryder wurde tot unter der One Lane Bridge, einer berüchtigten Selbstmörder-Brücke, gefunden. War es ein Suizid - oder doch Mord? Die Beziehungsgeflechte innerhalb der Familie, aber auch das Misstrauen gegenüber dem "Fremden" erschweren die Ermittlungen. Doch damit nicht genug: Die dunklen Geheimnisse der Brücke lösen bei Ariki Davis übernatürliche Erscheinungen aus, mit denen er zunächst überhaupt nicht umzugehen weiß …

      Die Serie beeindruckt mit atemberaubenden Naturbildern, die titelgebende einspurige Brücke führt nahe Glenorchy auf der Südinsel Neuseelands über den Dart River. Schauspieler Joel Tobeck machte sich vor "One Lane Bridge" bereits auf internationaler Bühne einen Namen mit seinen Rollen als Donny in "Sons of Anarchy" und als Chief Lawson in der BBC-Serie "The Doctor Blake Mysteries". Peter Burger wurde für seine Arbeit als Regisseur zahlreicher neuseeländischer Produktionen unter anderem bei den New Zealand Film and TV Awards ausgezeichnet. Sein Kurzfilm "Turangawaewae" aus dem Jahr 2002 wurde vom Filmfestival Cannes für die Semaine de la Critique ausgewählt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.09.2021