• 27.08.2021
      20:15 Uhr
      Geliefert Spielfilm Deutschland 2020 | arte
       

      Geld allein macht nicht glücklich, aber es hilft! Denn als Paketbote und alleinerziehender Vater hat Volker es nicht leicht, sich und seinen pubertierenden Sohn Benny mit dem Job über Wasser zu halten. Die langen Arbeitszeiten und die miserable Bezahlung bringen ihn oft an seine Belastungsgrenze. Doch seine Nebentätigkeit als Fußballtrainer einer Jugendmannschaft bereitet ihm Freude und gibt ihm Kraft. Um seinem Sohn eine Schulabschlussreise zu ermöglichen, bietet sich eine Gelegenheit, über einen illegalen zweiten Job schnell an Geld zu kommen. Als er das Angebot letztlich annimmt, steht er allerdings schnell vor noch viel größeren Problemen.

      Freitag, 27.08.21
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Geld allein macht nicht glücklich, aber es hilft! Denn als Paketbote und alleinerziehender Vater hat Volker es nicht leicht, sich und seinen pubertierenden Sohn Benny mit dem Job über Wasser zu halten. Die langen Arbeitszeiten und die miserable Bezahlung bringen ihn oft an seine Belastungsgrenze. Doch seine Nebentätigkeit als Fußballtrainer einer Jugendmannschaft bereitet ihm Freude und gibt ihm Kraft. Um seinem Sohn eine Schulabschlussreise zu ermöglichen, bietet sich eine Gelegenheit, über einen illegalen zweiten Job schnell an Geld zu kommen. Als er das Angebot letztlich annimmt, steht er allerdings schnell vor noch viel größeren Problemen.

       

      Obwohl Volker als Paketzusteller und alleinerziehender Vater seines 16-jährigen Sohnes Benny eindeutig zu den weniger Privilegierten in diesem Land gehört, versucht er, sich seine gute Laune nie verderben zu lassen, und seine ehrenamtliche Arbeit als Fußballtrainer des Jugendteams seines Sohnes erfüllt ihn. Doch die langen Arbeitstage und die miserable Bezahlung bringen Volker immer öfter an seine persönliche Belastungsgrenze. Noch dazu möchte Benny unbedingt an einer Schulabschlussfahrt nach Mallorca teilnehmen, für die mehrere Hundert Euro aufgebracht werden müssen.
      Volker möchte seinem Sohn diesen Wunsch zu gern erfüllen, allerdings nur unter der Bedingung, dass dieser auch seinen Schulabschluss bekommt. Benny setzt derweil andere Prioritäten, sein Schulabschluss ist gefährdet, und Volker droht seinen Führerschein zu verlieren, der für seinen Beruf existenziell wichtig ist. Das Geld reicht vorne und hinten nicht.
      Als der pubertierende Benny schließlich zurück zu seiner Mutter ziehen möchte, gibt Volker etwas auf, von dem sein Umfeld und auch er selbst nie dachten, dass er es könnte - seine Integrität. Er nutzt eine sich bietende Gelegenheit, um schnell an Geld zu kommen. Doch die vermeintliche Lösung seiner akuten Probleme zieht Volker nur noch tiefer in den Strudel und plötzlich steht er vor den Scherben seiner Existenz. Mit Hilfe seiner guten Freundin Lena erkennt Volker, wie er wieder Halt im Leben finden kann. Er muss zurück auf seinen eigenen Weg, den er in den Turbulenzen der letzten Monate, wenn nicht sogar Jahre, aus den Augen verloren hat.

      Ein Film über Schicksalsschläge und wie durch diese das Leben aus den Fugen geraten kann, über Ausbeutung in der modernen Arbeitswelt und über Schwierigkeiten mit einem pubertierenden Sohn. Vor allem aber ein Film, der deutlich macht, wie wichtig es ist, sich selbst auch in schwierigen Zeiten treu zu bleiben. Mit einer berührenden Darstellung einer Vater-Sohn Beziehung von Bjarne Mädel und Nick Julius Schuck. Gedreht unter der Regie von Jan Fehse ("In jeder Sekunde", 2008; "Storno: Todsicher versichert", 2015), der mit "Geliefert" auch sein Drehbuchdebüt präsentiert.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 27.08.21
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.09.2021