• 27.06.2021
      10:15 Uhr
      Die Letzten beißen die Hunde Spielfilm USA 1973 (Thunderbolt and Lightfoot) | arte
       

      Auf der Flucht vor zwei Komplizen, die sich von ihm um die Beute aus einem gemeinsamen Bankraub betrogen glauben, freundet sich der Ganove Thunderbolt mit dem jungen Autodieb Lightfoot an. Nachdem die beiden sich mit den Verfolgern zusammengerauft haben, macht man sich gemeinsam daran, dieselbe Bank zum zweiten Mal auszurauben. - Clint Eastwood und Jeff Bridges spielen die Hauptrollen in dieser melodramtischen Gangsterkomödie.

      Sonntag, 27.06.21
      10:15 - 12:10 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      VPS 10:20

      Auf der Flucht vor zwei Komplizen, die sich von ihm um die Beute aus einem gemeinsamen Bankraub betrogen glauben, freundet sich der Ganove Thunderbolt mit dem jungen Autodieb Lightfoot an. Nachdem die beiden sich mit den Verfolgern zusammengerauft haben, macht man sich gemeinsam daran, dieselbe Bank zum zweiten Mal auszurauben. - Clint Eastwood und Jeff Bridges spielen die Hauptrollen in dieser melodramtischen Gangsterkomödie.

       

      Stab und Besetzung

      John "Thunderbolt" Doherty Clint Eastwood
      Red Leary George Kennedy
      Lightfoot Jeff Bridges
      Eddie Goody Geoffrey Lewis
      Melody Catherine Bach
      Curly Gary Busey
      Mario Pinski Vic Tayback
      Bankangestellter Jack Dodson
      Tourist im Schulhaus Gene Elman
      Schweißer Burton Gilliam
      Dunlop Roy Jenson
      Sekretärin Claudia Lennear
      Regie Michael Cimino
      Drehbuch Michael Cimino
      Produktion The Malpaso Company
      Kamera Frank Stanley
      Musik Dee Barton

      Der junge Herumtreiber Lightfoot sucht mit einem gestohlenen Auto das Weite und trifft auf den cleveren Ganoven Thunderbolt. Dieser ist ebenfalls auf der Flucht, und zwar vor seinen früheren Komplizen Red und Goody. Denn Red will mit Thunderbolt abrechnen, weil er fälschlicherweise annimmt, dieser habe eine halbe Million Dollar Beute aus einem gemeinsam verübten Bankraub verschwinden lassen, um nicht mit seinen Komplizen teilen zu müssen. Thunderbolt und Lightfoot tun sich zusammen.

      Als Ersterer von seinen Verfolgern doch noch gestellt wird, gelingt es ihm, den cholerischen Red davon zu überzeugen, dass er mit dem Verschwinden der Beute nichts zu tun hat. So will man noch einmal gemeinsame Sache machen, obwohl der junge Lightfoot mit seinen Späßen Red gar nicht passt. Zunächst scheint man beim zweiten nächtlichen Einbruch in dieselbe Bank Glück zu haben, dann aber geht die Sache gründlich schief.

      Von der Polizei gejagt, entkommen nur Thunderbolt und Lightfoot. Aber das Schicksal meint es doch noch gut mit ihnen.

      Der melodramatischen Gangsterkomödie dient die Geschichte eines Banküberfalls als Aufhänger, um von der Freundschaft zwischen zwei Machos, den Gangstern Lightfoot und Thunderbolt, zu erzählen und so einen spannenden und actionreichen Film über Männerfreundschaft, auch "Buddy Movie" genannt, auf die Leinwand zu bringen.

      Während die Leinwandlegende Clint Eastwood erwartungsgemäß brillant den Thunderbolt verkörpert, steht der junge Jeff Bridges ("The Big Lebowski", 1998) seinem berühmten Kollegen mit der Darstellung des Lightfoot in nichts nach. Für seine schauspielerische Leistung erhielt er 1975 eine Oscarnominierung. Regisseur Michael Cimino ist vor allem bekannt durch sein Kriegsdrama "Die durch die Hölle gehen" (1978) mit Robert De Niro, Christopher Walken und Meryl Streep in den Hauptrollen, das mit fünf Oscars ausgezeichnet wurde, darunter für die beste Regie und den besten Film.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.08.2021