• 06.06.2022
      04:30 Uhr
      Die Nordreportage: Kein Material, keine Leute, aber teuer Baustellenalltag im Norden | tagesschau24
       

      Der Bau boomt. Gleichzeitig schaffen die Baufirmen viele Aufträge nicht - es herrscht Mangelwirtschaft bei Baustoffen, wegen Lieferengpässen; dazu der allgegenwärtige Fachkräftemangel und explodierende Kosten. Wir zeigen Akteure mit ihren Sorgen. Darunter ein großes Mietwohnungsprojekt in Rostock, einen Baustoffhändler in Bützow und eine junge Familie, die mit dem Bau ihres Eigenheims in Schwarzenbek nicht vorankommt.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 06.06.22
      04:30 - 05:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Der Bau boomt. Gleichzeitig schaffen die Baufirmen viele Aufträge nicht - es herrscht Mangelwirtschaft bei Baustoffen, wegen Lieferengpässen; dazu der allgegenwärtige Fachkräftemangel und explodierende Kosten. Wir zeigen Akteure mit ihren Sorgen. Darunter ein großes Mietwohnungsprojekt in Rostock, einen Baustoffhändler in Bützow und eine junge Familie, die mit dem Bau ihres Eigenheims in Schwarzenbek nicht vorankommt.

       

      Stab und Besetzung

      Autor David Pilgrim
      Produktion Ulrike Gädke
      Redaktion Birgit Müller

      Der Bau boomt. Gleichzeitig schaffen die Baufirmen viele Aufträge nicht. Es herrscht Mangelwirtschaft bei Baustoffen. Kostensteigerungen auf allen Baustellen. Mecklenburg-Vorpommern ist bundesweit Spitzenreiter. Etwa 40 Prozent teurer ist das Bauen allein im zweiten Halbjahr 2021 geworden, schätzt die Branche.

      "Die Nordreportage" zeigt, warum das so ist. Die Coronapandemie hat Lieferketten unterbrochen, eine Folge sind monatelange Verzögerungen bei der Lieferung unzähliger Materialien. Dazu kommt der allgegenwärtige Fachkräftemangel. Eine Wohnungsgenossenschaft in Rostock baut gerade vier große mehrgeschössige Häuser für bezahlbaren Mietwohnraum. Eigentlich sollten die Mieter*innen im April 2022 einziehen. Vielleicht werden die Häuser Ende 2022 fertig. Ein Vierteljahr Verzögerung, weil die Fenster nicht geliefert wurden. Deshalb konnten alle anderen Gewerke nicht weiterarbeiten. Kein Estrich, keine Fußbodenheizung, keine Elektrik.

      "Die Nordreportage" ist außerdem bei einem Baustoffhändler, der zwischen den Fronten steht, weil seine Lieferanten die Preise anziehen, die er an seine Handwerkskundschaft weitergeben muss. Und das trifft auch die Familien, die knapp kalkulierte Kredite für den Bau ihrer Einfamilienhäuser haben. Handwerksbetriebe leiden, weil sie gestiegene Kosten nicht einfach weitergeben können und ihnen obendrein die Fachkräfte fehlen.

      "Die Nordreportage" beleuchtet die verschiedenen Aspekte dieses Themas, das irgendwie alle betrifft. Neuer Wohnraum wird händeringend gesucht, doch der wird immer teurer. Kein Material, keine Leute, aber teuer. Baustellenalltag im Norden.

      Film von David Pilgrim

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 06.06.22
      04:30 - 05:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.06.2022