• 05.11.2022
      16:00 Uhr
      Visite Moderation: Vera Cordes | ARD alpha
       
      • Brustkrebs: Was hilft im Umgang mit der Krankheit?
      • Hüftersatz: beide Seiten gleichzeitig operieren

      Samstag, 05.11.22
      16:00 - 17:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      • Brustkrebs: Was hilft im Umgang mit der Krankheit?
      • Hüftersatz: beide Seiten gleichzeitig operieren

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Vera Cordes
      • Brustkrebs: Was hilft im Umgang mit der Krankheit?

      Die Diagnose Brustkrebs ist einschneidend. Die betroffenen Frauen müssen nicht nur belastende medizinische Behandlungen durchstehen, oft ändert sich auch ihr Alltag schlagartig, etwa im Berufs- und Familienleben. Hinzu kommen Ängste, wie es weitergeht. Eine große seelische Herausforderung. Auch wenn es keine allgemeingültige Formel gibt, kann jede Frau für sich selbst den richtigen Umgang mit der Krankheit finden. Neben gesunder Ernährung und Bewegung können weitere Maßnahmen unterstützen. Oft ist es schon befreiend und hilfreich, mit vertrauten Menschen über die eigenen Gefühle und Bedürfnisse zu reden. Auch außerhalb des eigenen Umfeldes gibt es professionelle Unterstützung, z. B. bei Psychoonkologen, Beratungsstellen oder Selbsthilfegruppen. Wichtig ist, sich Zeit zu nehmen, um den Gedanken den nötigen Freiraum zu geben. Denn emotionale Höhen und Tiefen gehören dazu und sind ebenfalls Teil der Krankheitsbewältigung.

      • Hüftersatz: beide Seiten gleichzeitig operieren

      Der Gedanke, sich an beiden Hüftgelenken gleichzeitig operieren zu lassen und eine künstliche Hüfte einzusetzen, klingt zunächst erschreckend. Doch in einigen Fällen bringt das den Patienten deutlich mehr Vor- als Nachteile. Man erspart sich eine zweimalige Narkose und verkürzt die Zeit des Trainings nach der Operation. Eine Mobilisation erfolgt fast so schnell wie bei Patienten, die nur an einer Hüfte operiert werden. Die Reha geht sogar zügiger voran, denn die beidseitig operierten Patienten müssen nicht mit der zweiten, noch schmerzenden Hüfte kämpfen, bei der ein Eingriff noch bevorsteht. Dennoch kommt eine doppelte Hüft-OP nur bei bestimmten Menschen infrage. Beide Hüften müssen neben einer ausgeprägten Arthrose auch auf beiden Seiten gleich stark Schmerzen verursachen, sodass eine Entscheidung schwer ist, welche Seite zuerst operiert wird. Die Patienten müssen in gutem gesundheitlichen Allgemeinzustand sein, sodass der erhöhte Blutverlust nach einem beidseitigen Hüftersatz verkraftet wird und sie schnell wieder auf die Beine kommen.

      Zu den Themen können im Internet Fragen an die Redaktion gestellt werden: www.ndr.de/visite.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 05.11.22
      16:00 - 17:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.12.2022