• 04.12.2022
      05:55 Uhr
      Ein himmlischer Freund Fernsehfilm Deutschland/Österreich 2003 | MDR FERNSEHEN
       

      Der Engel Johannes fällt in Ungnade und muss sich seine Rückkehr ins Paradies durch eine gute Tat auf Erden verdienen. Er landet im winterlichen Tirol, fünf Tage vor dem Heiligen Abend - als Sandler. Die Ärztin Gabriela Kaiser nimmt sich des Engels auf das Drängen ihres kleinen Sohnes Julian hin, der im Rollstuhl sitzt, an. Und Johannes sieht, dass er an Julian tatsächlich viel Gutes tun könnte - wäre da nicht der geltungssüchtige Leiter der örtlichen Nervenklinik, der Johannes für einen entflohenen Patienten hält und ihm mit der Zwangsjacke auf den Fersen ist.

      Ein Weihnachtsmärchen mit Heinz Hönig und Jutta Speidel.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 04.12.22
      05:55 - 07:25 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Der Engel Johannes fällt in Ungnade und muss sich seine Rückkehr ins Paradies durch eine gute Tat auf Erden verdienen. Er landet im winterlichen Tirol, fünf Tage vor dem Heiligen Abend - als Sandler. Die Ärztin Gabriela Kaiser nimmt sich des Engels auf das Drängen ihres kleinen Sohnes Julian hin, der im Rollstuhl sitzt, an. Und Johannes sieht, dass er an Julian tatsächlich viel Gutes tun könnte - wäre da nicht der geltungssüchtige Leiter der örtlichen Nervenklinik, der Johannes für einen entflohenen Patienten hält und ihm mit der Zwangsjacke auf den Fersen ist.

      Ein Weihnachtsmärchen mit Heinz Hönig und Jutta Speidel.

       

      Stab und Besetzung

      Dr. Gabriela Kaiser Jutta Speidel
      Dr. Müller Maximilian Krückl
      Prof. Schönborn Wolf Roth
      Johannes Engel Heinz Hoenig
      Julian Kaiser Marian Lösch
      Florian Robin Schneider
      Pfarrer Christian Schäffer
      Dr. Müller Maximilian Krück
      Regie Karsten Wichniarz
      Drehbuch Rolf-René Schneider
      Musik Klaus Pruenster
      Kamera Axel Henschel

      Wie oft schon hat der Herr den Blasengel Johannes ermahnt, er möge von seiner Völlerei ablassen. Jetzt ist er zu schwer geworden für das Himmelszelt, er fällt aus dem Fresco der Hamburger Michaeliskirche heraus und landet samt Trompete unsanft und mit gestutzten Flügeln auf dem Steinboden einer kleinen Tiroler Bergkapelle. Doch Johannes bekommt noch eine Chance: Falls es ihm gelingt, bis Heiligabend eine gute Tat zu vollbringen, darf er wieder zurück in den Himmel.

      An einer nächtlichen Landstraße liest ihn die alleinerziehende Ärztin Gabriela Kaiser auf und bietet ihm Essen und einen Schlafplatz für eine Nacht an. Ihr elfjähriger Sohn Julian findet Gefallen an dem weltfremden Gast und bittet die Mutter, ihn ein paar Tage zu beherbergen. Julian hat ein besonderes Schicksal erlitten: Er gibt sich die Schuld am Unfalltod seines Vaters und sitzt, obwohl er medizinisch völlig gesund ist, seither im Rollstuhl.

      Johannes weiß nun, welche gute Tat zu vollbringen ist: Mit Engelszungen versucht er den verschlossenen Julian zum Gehen zu ermuntern. Doch die Zeit wird knapp und just in dem Moment, als Julian erste Gehversuche wagt, fällt seine Mutter aus allen Wolken, denn das Foto ihres Gastes prangt auf der Titelseite der Zeitung. Johannes wird als entflohener Patient der Psychiatrie gesucht, der sich für einen Engel hält …

      In dem Weihnachtsmärchen "Ein himmlischer Freund" stehen unter anderen Heinz Hoenig, Jutta Speidel und Marian Lösch vor der Kamera.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 31.01.2023