• 02.09.2020
      12:25 Uhr
      In aller Freundschaft (436) Gutes tun | NDR Fernsehen
       

      Hans-Peter Brenner arbeitet ehrenamtlich in einer Einrichtung für Obdachlose, im "Haus Lichtblick". Er ist fasziniert von der charismatischen Leiterin Gaby Ludwig, die die Einrichtung aufgebaut hat. Dort lernt Brenner den obdachlosen Herbert Stremann, genannt Gurke, kennen. Gurke wird nach einem Unfall, bei dem er sich am Kopf verletzt, in die Sachsenklink eingeliefert. Nach der Wundversorgung will er die Klinik schon wieder verlassen, erleidet aber einen Zusammenbruch. Es wird festgestellt, dass er eine offene Wunde am Unterschenkel hat, die nicht abheilt. Bei Herbert wird zudem Diabetes diagnostiziert.

      Mittwoch, 02.09.20
      12:25 - 13:10 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Hans-Peter Brenner arbeitet ehrenamtlich in einer Einrichtung für Obdachlose, im "Haus Lichtblick". Er ist fasziniert von der charismatischen Leiterin Gaby Ludwig, die die Einrichtung aufgebaut hat. Dort lernt Brenner den obdachlosen Herbert Stremann, genannt Gurke, kennen. Gurke wird nach einem Unfall, bei dem er sich am Kopf verletzt, in die Sachsenklink eingeliefert. Nach der Wundversorgung will er die Klinik schon wieder verlassen, erleidet aber einen Zusammenbruch. Es wird festgestellt, dass er eine offene Wunde am Unterschenkel hat, die nicht abheilt. Bei Herbert wird zudem Diabetes diagnostiziert.

       

      Stab und Besetzung

      Herbert Stremann Wolfgang Häntsch
      Gaby Ludwig Anne Kasprik
      Dr. Rolf Kaminski Udo Schenk
      Hans-Peter Brenner Michael Trischan
      Herbert Stremann Wolfgang Häntsch
      Dr. Alfons Bittner Manfred Lehmann
      Prof. Gernot Simoni Dieter Bellmann
      Dr. Roland Heilmann Thomas Rühmann
      Pia Heilmann Hendrikje Fitz
      Dr. Kathrin Globisch Andrea Kathrin Loewig
      Dr. Martin Stein Bernhard Bettermann
      Regie Jürgen Brauer

      Hans-Peter Brenner arbeitet ehrenamtlich in einer Einrichtung für Obdachlose, im "Haus Lichtblick". Er ist fasziniert von der charismatischen Leiterin Gaby Ludwig, die die Einrichtung aufgebaut hat. Dort lernt Brenner den obdachlosen Herbert Stremann, genannt Gurke, kennen. Gurke wird nach einem Unfall, bei dem er sich am Kopf verletzt, in die Sachsenklink eingeliefert.

      Nach der Wundversorgung will er die Klinik schon wieder verlassen, erleidet aber einen Zusammenbruch. Es wird festgestellt, dass er eine offene Wunde am Unterschenkel hat, die nicht abheilt. Bei Herbert wird zudem Diabetes diagnostiziert. Die Ärzte wollen die Wunde versorgen und das entzündete Gewebe entfernen. Dabei stellen sie fest, dass sich in der Wunde ein Karzinom gebildet hat. Bevor die Ärzte den bösartigen Tumor bestimmen und entfernen können, muss der Eingriff abgebrochen werden, weil Herberts Organismus geschwächt ist.

      Die Zustimmung zu einer zweiten Operation verweigert Herbert zunächst, obwohl die Ärzte ihm klarmachen, dass ihm dann der Verlust des Beines droht. Herbert will erst mit Gaby sprechen, die er seit langem liebt. Für sie wäre er bereit, sich erneut operieren zu lassen. Gaby reagiert verstört, als Herbert ihr seine Gefühle offenbart - obwohl sie diese eigentlich erwidert.

      Dr. Kaminski muss zur medizinisch-psychologischen Untersuchung, um seinen Führerschein zurückzubekommen. Doch ausgerechnet mit dem Psychologen Dr. Alfons Bittner, der ihn untersucht, gerät er am Tag zuvor in Streit. Kaminski verweigert die von Bittner geforderte Entschuldigung. Damit wird die Untersuchung zu einem Kräftespiel. Wer hat den längeren Atem?

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 02.09.20
      12:25 - 13:10 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.09.2020