• 29.10.2020
      09:00 Uhr
      In aller Freundschaft (358) Wo ein Wille ist ... | rbb Fernsehen
       

      Roland Heilmann hat sich einer Laufgruppe angeschlossen, um beim Leipzig-Marathon zu starten. Martin Stein ist der betreuende Arzt, denn alle Teilnehmer der Gruppe sind ehemalige Krebspatienten. Gemeinsam mit ihnen trainiert Jutta Müller, eine freischaffende Graphikerin, die an Darmkrebs erkrankt war. Nach dem morgendlichen Training befällt Jutta eine heftige Übelkeit. Der Krebs ist zurück.

      Donnerstag, 29.10.20
      09:00 - 09:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Roland Heilmann hat sich einer Laufgruppe angeschlossen, um beim Leipzig-Marathon zu starten. Martin Stein ist der betreuende Arzt, denn alle Teilnehmer der Gruppe sind ehemalige Krebspatienten. Gemeinsam mit ihnen trainiert Jutta Müller, eine freischaffende Graphikerin, die an Darmkrebs erkrankt war. Nach dem morgendlichen Training befällt Jutta eine heftige Übelkeit. Der Krebs ist zurück.

       

      Stab und Besetzung

      Prof. Gernot Simoni Dieter Bellmann
      Dr. Roland Heilmann Thomas Rühmann
      Pia Heilmann Hendrikje Fitz
      Dr. Martin Stein Bernhard Bettermann
      Dr. Kathrin Globisch Andrea Kathrin Loewig
      Jutta Müller Tatjana Blacher
      Holger Müller Matthias Dietrich
      Regie Peter Wekwerth
      Musik Paul Vincent und Oliver Gunia
      Kamera Wolfram Beyer
      Michael Ferdinand
      Drehbuch Thomas Steinke

      Roland Heilmann hat sich einer Laufgruppe angeschlossen, um beim Leipzig-Marathon zu starten. Martin Stein ist der betreuende Arzt, denn alle in der Gruppe sind ehemalige Krebspatienten. Gemeinsam mit ihnen trainiert Jutta Müller, die beiden Ärzten sehr sympathisch ist. Jutta Müller ist freischaffende Grafikerin und war an Darmkrebs erkrankt. Nach dem morgendlichen Training wird Jutta von ihrem Sohn Holger in die Sachsenklinik eingeliefert. Eine heftige Übelkeit hat sie befallen, aber Jutta wehrt sich gegen die Fürsorge ihres Sohnes.

      Dr. Heilmann überzeugt Jutta davon, sich gründlich untersuchen zu lassen. Die Untersuchung ergibt, dass Jutta erneut an Krebs erkrankt ist. Sie hat ein Magenkarzinom und muss sofort operiert werden.

      Juttas Rückfall stürzt Roland in eine schwere Krise. Martin und Roland wollen aus Rücksicht auf Jutta nicht beim Marathon starten. Doch diese lehnt das kategorisch ab. Sie will kein Mitleid, nicht von den Trainingspartnern und nicht von ihrem Sohn Holger.

      Holger kommt mit dieser ablehnenden Haltung seiner Mutter nicht klar. Schon bei ihrer letzten Operation konnte er nicht an ihrer Seite sein, weil er seine Prüfungen an der Uni absolvieren musste. Und jetzt lehnt Jutta wieder ab, dass er sich um sie kümmert. Holger und seine Mutter gehen im Streit auseinander, bevor Jutta operiert wird.

      Roland will vermitteln und erfährt Juttas Beweggründe. Sie hat als junges Mädchen ihre kranke Mutter gepflegt, das will sie ihrem Sohn ersparen. Er soll frei sein. Juttas Distanz ist also eigentlich die wirkliche Liebe. Es dauert, bis Holger das begreift.

      Nach der Operation fällt Jutta ins Koma. Die Laufgruppe nimmt trotzdem am Marathon teil, weil das Juttas Wunsch war. Während des Laufes erleidet Roland einen Schwächeanfall, aber er kämpft sich durch. Im Ziel angekommen, erfahren alle, dass Jutta wieder aus dem Koma erwacht ist.

      Fernsehserie Deutschland 2007

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 29.10.20
      09:00 - 09:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.12.2020