• 04.04.2021
      19:15 Uhr
      Unsere wunderbaren Jahre (3/6) Deutschland 2020 | Das Erste Mediathek
       

      April 1949. Ulla lebt endlich ihren Traum: Sie studiert Medizin in Tübingen und arbeitet nebenher im Universitätsklinikum. Als sie von der Verhaftung ihres Vaters erfährt, kehrt sie nach Altena zurück. Ihre Mutter Christel ist sich sicher, dass Böcker ihn denunziert hat, Stacheldraht an das KZ Bergen-Belsen geliefert zu haben. Wenn keine Gegenbeweise vorgelegt werden, sieht es schlecht für Eduard aus. Doch die alten Papiere sind angeblich bei einem Fliegerbombenangriff verbrannt.
      Ulla hat eine Idee. Ihr Vater hatte vor Jahren seinem Freund, dem jüdischen Apotheker Julius Rosen, zur Flucht verholfen ...

      Sonntag, 04.04.21
      19:15 - 20:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      April 1949. Ulla lebt endlich ihren Traum: Sie studiert Medizin in Tübingen und arbeitet nebenher im Universitätsklinikum. Als sie von der Verhaftung ihres Vaters erfährt, kehrt sie nach Altena zurück. Ihre Mutter Christel ist sich sicher, dass Böcker ihn denunziert hat, Stacheldraht an das KZ Bergen-Belsen geliefert zu haben. Wenn keine Gegenbeweise vorgelegt werden, sieht es schlecht für Eduard aus. Doch die alten Papiere sind angeblich bei einem Fliegerbombenangriff verbrannt.
      Ulla hat eine Idee. Ihr Vater hatte vor Jahren seinem Freund, dem jüdischen Apotheker Julius Rosen, zur Flucht verholfen ...

       

      Stab und Besetzung

      Ulla Wolf Elisa Schlott
      Gundel Wolf Vanessa Loibl
      Margot Wolf Anna Maria Mühe
      Christel Wolf Katja Riemann
      Eduard Wolf Thomas Sarbacher
      Walter Böcker Hans-Jochen Wagner
      Tommy Weidner David Schütter
      Benno Krasemann Franz Hartwig
      Jürgen Vielhaber Ludwig Trepte
      Alfred Mücke Piet Fuchs
      Julius Rosen Rafi Guessous
      Commander Jones Tim Williams
      Prof. Himmelreich Stephan Bissmeier
      Sybille Himmelreich Marleen Lohse
      Regina Küppers Svenja Jung
      Regie Elmar Fischer
      Kamera Felix Novo de Oliveira
      Komposition Matthias Beine
      Buch Florian Puchert

      April 1949. Ulla lebt endlich ihren Traum: Sie studiert Medizin in Tübingen und arbeitet nebenher im Universitätsklinikum. Als sie von der Verhaftung ihres Vaters erfährt, kehrt sie nach Altena zurück. Ihre Mutter Christel ist sich sicher, dass Böcker ihn denunziert hat, Stacheldraht an das KZ Bergen-Belsen geliefert zu haben. Wenn keine Gegenbeweise vorgelegt werden, sieht es schlecht für Eduard aus. Doch die alten Papiere sind angeblich bei einem Fliegerbombenangriff verbrannt.
      Ulla hat eine Idee. Ihr Vater hatte vor Jahren seinem Freund, dem jüdischen Apotheker Julius Rosen, zur Flucht verholfen. Er könnte als Leumundszeuge aussagen. Also bittet Ulla Jürgen, ihr zu helfen. Denn Jürgens Vater hatte die örtliche Apotheke übernommen, als Rosen die Stadt verlassen musste.

      Auf dem Dachboden finden sie in einem alten Schrank Fotos von ihm und seinen Kindern und eine Postkarte von seiner Tante. Jürgen beginnt nun zu hinterfragen, wie sein Vater an die Apotheke gekommen ist. Auch wenn sein Vater es nicht so benennt, hat er von der Enteignung der Juden profitiert. Für Jürgen eine bittere Erkenntnis, die zum Bruch mit seinem Vater führt.

      Die Spuren zu Julius Rosen führen Ulla nach Ost-Berlin. In ihrer Verzweiflung wendet sie sich an Tommy, der hier studiert und zwischenzeitlich eine Affäre mit seiner Professorin Sibylle Himmelreich angefangen hat. Tatsächlich finden sie mit Hilfe von Sibylle, die ausgezeichnete Verbindungen hat, den gesuchten Julius Rosen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 04.04.21
      19:15 - 20:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.04.2021