• 12.10.2022
      00:25 Uhr
      Die Kanzlei (60) Ohne Heimat | Das Erste
       

      Die Polizei greift nachts in einem Möbelhaus eine obdachlose Familie auf, die dort über Wochen heimlich gelebt hat. Zu Isas Empörung werden die Eltern wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung angezeigt, in Untersuchungshaft genommen und von ihrem kleinen Sohn getrennt, der in die Obhut des Jugendamts kommt. Vor Gericht kämpft Isa leidenschaftlich für die unverschuldet in die Armut abgestürzte Familie. Statt die Eltern dafür zu bestrafen, dass sie ihrem Kind etwas geben wollten, was an ein Zuhause zumindest erinnert, sollte der Staat ihnen besser Hilfe anbieten und sie in einer Einrichtung für bedürftige Familien unterbringen. Doch die Sozialbehörde stellt sich quer.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 12.10.22
      00:25 - 01:10 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die Polizei greift nachts in einem Möbelhaus eine obdachlose Familie auf, die dort über Wochen heimlich gelebt hat. Zu Isas Empörung werden die Eltern wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung angezeigt, in Untersuchungshaft genommen und von ihrem kleinen Sohn getrennt, der in die Obhut des Jugendamts kommt. Vor Gericht kämpft Isa leidenschaftlich für die unverschuldet in die Armut abgestürzte Familie. Statt die Eltern dafür zu bestrafen, dass sie ihrem Kind etwas geben wollten, was an ein Zuhause zumindest erinnert, sollte der Staat ihnen besser Hilfe anbieten und sie in einer Einrichtung für bedürftige Familien unterbringen. Doch die Sozialbehörde stellt sich quer.

       

      Stab und Besetzung

      Marion von Brede Marie Anne Fliegel
      Barbara Geldermann Esther Schweins
      Richter Greinert Thomas Kügel
      Charlene Runge "Charlie" Mathilde Bundschuh
      Markus Gellert Herbert Knaup
      Gudrun Wohlers Katrin Pollitt
      Isabel von Brede Sabine Postel
      Gerd Wohlers Josef Heynert
      Regie Torsten Wacker
      Musik Hinrich Dageför
      Stefan Wulff
      Buch Thorsten Näter
      Kamera Uwe Neumeister

      Die Polizei greift nachts in einem Möbelhaus eine obdachlose Familie auf, die dort über Wochen heimlich gelebt hat. Zu Isas Empörung werden die Eltern wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung angezeigt, in Untersuchungshaft genommen und von ihrem kleinen Sohn getrennt, der in die Obhut des Jugendamts kommt. Vor Gericht kämpft Isa leidenschaftlich für die unverschuldet in die Armut abgestürzte Familie. Statt die Eltern dafür zu bestrafen, dass sie ihrem Kind etwas geben wollten, was an ein Zuhause zumindest erinnert, sollte der Staat ihnen besser Hilfe anbieten und sie in einer Einrichtung für bedürftige Familien unterbringen. Doch die Sozialbehörde stellt sich quer.

      Gellert verteidigt zur gleichen Zeit eine Autorin von Fanfiction, die von einem Verlag wegen Urheberrechtsverletzung angezeigt wurde. Ohne Einwilligung hat sie die populäre Fantasy-Buchreihe „Elbenschwertchronik“ fortgeschrieben, die der Schöpfer nicht zu Ende geführt hat. Ihre Fortsetzung wurde im Internet zu einem Riesenerfolg.

      Dringend muss sich Gellert auch um seine Tochter Charlie kümmern, die von ihrem Ex-Freund Timur erpresst wird, damit sie ihm bei einem Einbruch hilft. Der Anwalt gewinnt die Unterstützung von Staatsanwältin Barbara Geldermann: Charlie soll sich zum Schein darauf einlassen und die Einbrecher in die Falle locken.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 12.10.22
      00:25 - 01:10 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.12.2022