• 26.05.2021
      00:40 Uhr
      Goliath96 Fernsehfilm Deutschland 2018 | Das Erste
       

      Angst vor dem Alltag, der Außenwelt, dem Leben. Seit zwei Jahren schließt sich David, der 21-jährige Sohn der 45-jährigen Bankangestellten Kristin, in seinem Zimmer ein. Er spricht nicht mehr mit seiner Mutter. Aber was ist passiert? Wie konnte es so weit kommen? Schon der Weggang des Vaters ohne ein Wort des Abschieds hat David als Kind traumatisiert. Doch jetzt scheitern alle Bemühungen von Kristin, ihren Sohn wieder aus seinem Zimmer zu bekommen. Schließlich gelingt es Kristin über ein Internetforum, mit ihrem Sohn in Kontakt zu treten, ohne sich zu erkennen zu geben. In der Anonymität des Internets kommen sich die beiden näher.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 26.05.21
      00:40 - 02:23 Uhr (103 Min.)
      103 Min.

      Angst vor dem Alltag, der Außenwelt, dem Leben. Seit zwei Jahren schließt sich David, der 21-jährige Sohn der 45-jährigen Bankangestellten Kristin, in seinem Zimmer ein. Er spricht nicht mehr mit seiner Mutter. Aber was ist passiert? Wie konnte es so weit kommen? Schon der Weggang des Vaters ohne ein Wort des Abschieds hat David als Kind traumatisiert. Doch jetzt scheitern alle Bemühungen von Kristin, ihren Sohn wieder aus seinem Zimmer zu bekommen. Schließlich gelingt es Kristin über ein Internetforum, mit ihrem Sohn in Kontakt zu treten, ohne sich zu erkennen zu geben. In der Anonymität des Internets kommen sich die beiden näher.

       

      Kristin Dibelius (45) kann nicht begreifen, warum sich ihr Sohn David (21) seit zwei Jahren in seinem Zimmer einschließt. Alle ihre Bemühungen, zu ihm durchzudringen, und Versuche, ihn wieder aus seinem Zimmer zu bekommen, sind gescheitert. Das Leben in der gemeinsamen Drei-Zimmer-Wohnung ist zu einem gespenstischen Nebeneinander geworden, dessen Routine jäh erschüttert wird, als Kristin unerwartet ihre Stelle in der Bank verliert. Entschlossen, die unerträgliche Situation zu beenden und wieder ein unbeschwertes gemeinsames Leben zu führen, macht sich die alleinerziehende Mutter daran, die Motive für Davids verstörendes Verhalten zu ergründen.

      Überrascht entdeckt sie, dass er die Tür zur Außenwelt nicht komplett zugeschlagen hat. Über ein Internetforum für Drachenbau gelingt es ihr, ohne sich zu erkennen zu geben, wieder mit ihrem Sohn in Kontakt zu treten. Nach Jahren der ständigen Konflikte finden Mutter und Sohn in der Anonymität des Internets unerwartet wieder zueinander, tauschen sich aus und entdecken immer mehr Gemeinsamkeiten.

      Mehr und mehr kappt Kristin ihre letzten sozialen Kontakte und lebt bald nur noch für die skurrilen und nicht selten komischen täglichen Chats mit David. Euphorisch vor Glück sieht sie nicht, dass ihr Sohn beginnt, sich in sie zu verlieben.

      In der nicht-chronologischen Montage von Gegenwart und Vergangenheit lässt der Film das immer komplexer und absurder werdende Bild einer verstrickten Mutter-Sohn-Beziehung entstehen und zeichnet so den Versuch zweier Menschen auf, der Unerträglichkeit ihrer Einsamkeit zu entkommen.

      "Golitah96" ist das Spielfilmdebüt des Regisseurs Marcus Richardt sowie des deutsch-ecuadorianischen Schauspielers Nils Rovira-Muñoz, der die Rolle des David verkörpert. Bislang war Rovira-Muñoz vor allem auf Theaterbühnen zu sehen, unter anderem am Berliner Arbeiter-Theater, am Deutschen Theater Berlin und am Volkstheater Wien. An seiner Seite spielt Katja Riemann, die mit Filmen wie zuletzt "Das perfekte Geheimnis", "Fack ju Göhte (1-3)" und "Türkisch für Anfänger" schon lange zu den erfolgreichsten deutschen Schauspielerinnen gehört.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 26.05.21
      00:40 - 02:23 Uhr (103 Min.)
      103 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.06.2021