• 13.05.2013
      06:00 Uhr
      Die Odyssee der Nofretete phoenix
       

      "Beschreiben zwecklos, muss man gesehen haben", schrieb Ludwig Borchardt am 6. Dezember 1912 in sein Grabungstagebuch. In den Ruinen der Wüstenmetropole Amarna, die Pharao Echnaton vor 3500 Jahren erbauen ließ, machte der deutsche Archäologe einen Jahrhundertfund: die bunte Büste der Königin Nofretete. Sie ist die größte Attraktion des Ägyptischen Museums in Berlin und bis heute voller Rätsel. Ihr Entdecker hat den einzigartigen Schatz für Deutschland gesichert. Doch Borchardt steht noch immer unter Verdacht, die Ägypter über den wahren Wert getäuscht zu haben.

      Montag, 13.05.13
      06:00 - 06:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      "Beschreiben zwecklos, muss man gesehen haben", schrieb Ludwig Borchardt am 6. Dezember 1912 in sein Grabungstagebuch. In den Ruinen der Wüstenmetropole Amarna, die Pharao Echnaton vor 3500 Jahren erbauen ließ, machte der deutsche Archäologe einen Jahrhundertfund: die bunte Büste der Königin Nofretete. Sie ist die größte Attraktion des Ägyptischen Museums in Berlin und bis heute voller Rätsel. Ihr Entdecker hat den einzigartigen Schatz für Deutschland gesichert. Doch Borchardt steht noch immer unter Verdacht, die Ägypter über den wahren Wert getäuscht zu haben.

       

      Im Zweiten Weltkrieg entstand die Legende von einer Kopie, die Adolf Hitler in Auftrag gegeben haben soll. Selbst Wissenschaftler gerieten in Zweifel, ob es die echte oder die falsche Nofretete war, die im Bombenhagel verloren ging. Ein Geheimnis blieb auch, was hinter der atemberaubend schönen Maske der Königin verborgen ist, und wie der Bildhauer Thutmosis die "Mona Lisa in Stein" in einer dunklen Lehmziegelhütte erschaffen konnte.

      Für diesen Film rekonstruiert der renommierte Ägyptologe Prof. Barry Kemp die Odyssee der weltberühmten Büste. Seine abenteuerliche Expedition führt von der versunkenen Wüstenstadt Amarna bis in ein Labyrinth aus 600 Meter tiefen Salzstollen, in dem die "schönste Frau der Welt" im Zweiten Weltkrieg versteckt wurde. In Archiven in Kairo und Berlin folgt Kemp den Spuren von Borchardt und erhält erstmals Einblicke in persönliche Aufzeichnungen des großen Forschers, die bislang unter Verschluss gehalten wurden. Basierend auf diesen erstmals veröffentlichten Dokumenten zeigen spannungsgeladene Reenactments den Augenblick der Entdeckung und was bei der Fundaufteilung wirklich geschah. Sie lassen die faszinierende Persönlichkeit eines Archäologen lebendig werden, der wie ein Detektiv die Fälscher-Clans von Kairo und ihre Methoden ausfindig machte und der als erster die Schätze des Ägyptischen Museums katalogisierte. Erstmals erhielt ein Filmteam Zutritt in Borchardts Villa am Nil, in der Szenen aus seinem Leben an der Seite von seiner Frau Mimi mit hoher Authentizität realisiert werden konnten.

      Highlight des Films ist die Untersuchung der Nofretete im Imaging Science Center in Berlin, wo die Büste mit modernster Röntgen-Technologie durchleuchtet wurde. Monatelang dauerten die Vorbereitungen für das Experiment mit dem altägyptischen Meisterwerk, dessen Wert von einer Versicherung auf 390 Millionen Dollar geschätzt wurde. Der Röntgen-Scan enthüllt das "zweite Gesicht" der Nofretete, das Kalkstein-Porträt einer älteren Frau mit faltigem Hals, das im Inneren der perfekt mit Gips modellierten Büste verborgen ist. Das wahre Gesicht der sagenumwobenen Königin vom Nil?

      Film von Luise Wagner-Roos

      Wird geladen...
      Montag, 13.05.13
      06:00 - 06:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.08.2022