• 14.11.2012
      16:00 Uhr
      THEMA Faszination Hafen - Moderation: Michael Kolz | phoenix
       

      In der 75 minütigen Sondersendung geht PHOENIX der Faszination Hafen auf den Grund. Dafür werden Arbeiter vom Schlepperkapitän bis zum Hafentaucher in Ausbildung gezeigt. Außerdem wird der lange Weg eines Containers begleitet.

      • darin: Koks, Container und Kontrollen - Einsatz im Hamburger Hafen, Dokumentation von Rita Knobel-Ulrich, ZDF/2012

      Mittwoch, 14.11.12
      16:00 - 17:15 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      Stereo

      In der 75 minütigen Sondersendung geht PHOENIX der Faszination Hafen auf den Grund. Dafür werden Arbeiter vom Schlepperkapitän bis zum Hafentaucher in Ausbildung gezeigt. Außerdem wird der lange Weg eines Containers begleitet.

      • darin: Koks, Container und Kontrollen - Einsatz im Hamburger Hafen, Dokumentation von Rita Knobel-Ulrich, ZDF/2012

       

      Koks, Container und Kontrollen - Einsatz im Hamburger Hafen
      Heute Nacht ist der Bananendampfer die Elbe hoch geschippert, jetzt um sieben Uhr morgens ist er fällig, wie alle Containerschiffe und Stückgutfrachter aus Ecuador, Mexiko oder Kolumbien - den "klassischen Drogenrouten". Dann kriecht Torsten Ahrens mit seinen Männern vom Zoll - im Hamburger Hafen nennt man sie respektvoll die "schwarze Gang" - in alle Ladeluken.

      Auf der Suche nach Drogen nehmen die Zöllner die Verkleidungen der Container ab, stochern unter Holzpaletten und kontrollieren unter den Tauen. Die Polizeitaucher machen sich bereit, das Schiff von unten abzusuchen, die Drogenhunde hecheln durch die Luken.

      Schon zwei Mal in diesem Jahr sind ihnen spektakuläre Funde gelungen - in angeblichen Holzbriketts und in der Deckenverkleidung der Kombüse. Die Kollegen von der zweiten Schicht prüfen eine Fracht aus Shanghai und bekommen erst einmal einen elektrischen Schlag. "Kinderspielzeug soll das sein?", brummt einer der Männer: "Das ist ja lebensgefährlich! Das Zeug geht zurück nach China!"

      Auf dem Bananendampfer sind derweil Polizeikommissar Helms und Obermeister Beuße von der Hafenpolizei eingerückt. Ein Philippino will abmustern, sein Jahr an Bord ist um. Er fliegt von Hamburg aus nach Manila und braucht ein Einreisevisum. Die anderen Matrosen gucken ein bisschen sehnsüchtig: sie fahren noch zweimal Hongkong - Hamburg.

      Die Männer vom Zoll und der Polizei machen erst einmal Pause in der "Kaffeeklappe" bei Karin. Die "Kaffeeklappe" ist nicht mehr als eine lütte windschiefe Bude, aber im Hafen so unverzichtbar wie die Überseebrücke. Karin schmiert seit vier Uhr morgens Käsebrötchen, macht Würstchen heiß und kocht Kaffee, so stark, dass der Löffel darin steckenbleibt. Karin kennt und duzt sie alle: ob einer in dunkelblauem Anzug aus dem Kontor kommt, ein tätowierter Hafenarbeiter oder einer von der "schwarzen Gang".

      Die ZDF-Reportage begleitet die Arbeit der Zöllner und Polizisten in Deutschlands größtem Hafen. In drei Schichten arbeiten die Beamten rund um die Uhr. 12 000 Schiffe gehen hier im Jahr vor Anker, eine logistische Herausforderung.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 14.11.12
      16:00 - 17:15 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2021