• 30.08.2012
      00:45 Uhr
      Die Yunnan-Bahn (1/2) Von Haiphong nach Kunming | phoenix
       

      Der Film begleitet ostasiatischen Alltag auf und entlang der Bahnstrecke von Haiphong nach Kunming und taucht immer wieder ein in die bewegte Geschichte der legendären Schmalspurbahn. Entstanden ist ein Roadmovie mit atemberaubend schönen Landschaften und Begegnungen mit zahlreichen Personen in ganz unterschiedlichen Lebensumständen. Zahlreiche Fotos und spektakuläres historisches Filmmaterial machen die Geschichte der Yunnan-Bahn lebendig und entdecken ein längst vergessenes Kapitel französischer Kolonialgeschichte.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 30.08.12
      00:45 - 01:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 00:44
      Stereo

      Der Film begleitet ostasiatischen Alltag auf und entlang der Bahnstrecke von Haiphong nach Kunming und taucht immer wieder ein in die bewegte Geschichte der legendären Schmalspurbahn. Entstanden ist ein Roadmovie mit atemberaubend schönen Landschaften und Begegnungen mit zahlreichen Personen in ganz unterschiedlichen Lebensumständen. Zahlreiche Fotos und spektakuläres historisches Filmmaterial machen die Geschichte der Yunnan-Bahn lebendig und entdecken ein längst vergessenes Kapitel französischer Kolonialgeschichte.

       

      Neben den britischen Eisenbahnstrecken im südlichen Afrika gehört die Yunnan-Bahn in Ostasien zu den ehrgeizigsten und spektakulärsten kolonialen Eisenbahnprojekten des vergangenen Jahrhunderts. Ihre Entstehungsgeschichte ist wie viele Großprojekte jener Zeit von politischem Wetteifer geprägt.

      Das Terrain für die Yunnan-Bahn, insbesondere im Nam-Ti-Tal nahe der vietnamesischen Grenze, war denkbar ungeeignet für die Konstruktion einer Bahntrasse. Mindestens 12.000 der insgesamt 60.000 einheimischen und etwa 80 Arbeiter der europäischen Subunternehmer starben während des Baus der Eisenbahn, viele an Malaria. Auf insgesamt 855 Schmalspurkilometern überquert ein Zug nicht weniger als 173 Brücken und durchfährt 158 Tunnel. Über 1.900 Höhenmeter überwindet die Yunnan-Bahn auf ihrem Weg von der vietnamesischen Hafenstadt Haiphong bis nach Kunming. Während der letzten Jahre gefährdete der schlechte Zustand des chinesischen Streckenabschnitts zunehmend den Bahnverkehr.

      Im Jahr 2003 wurde der Personenverkehr auf dem chinesischen Streckenabschnitt aus Sicherheitsgründen eingestellt. Bis 2015 will die chinesische Regierung eine neue Normalspurtrasse von Kunming bis zur vietnamesischen Grenze bauen - und somit eine neue transasiatische Verbindung von Kunming bis nach Singapur schaffen. Damit droht die legendenumwobene Yunnan-Eisenbahn nach rund hundertjähriger Geschichte für immer zu verschwinden.

      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 30.08.12
      00:45 - 01:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 00:44
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.05.2021