• 26.08.2012
      22:30 Uhr
      Frankreichs blaue K├╝ste An der Cote d'Azur | phoenix
       

      Die C├┤te d'Azur ist Frankreichs sch├Ânster S├╝dbalkon, eine Sehnsuchtsk├╝ste seit mehr als 150 Jahren. Die ersten Touristen waren englische Aristokraten, und meist kamen sie im Winter. Heute treffen sich an Frankreichs blauer K├╝ste Jetset und Pauschaltouristen, Yachtenbesitzer und Camping-Urlauber. Der Verkehr ist dicht und, wo die Str├Ąnde am sch├Ânsten sind, stehen nicht selten die h├Ąsslichsten Siebziger-Jahre-Kl├Âtze. Aber keine Baus├╝nde, kein Verkehrsstau und schon gar nicht die ├╝berh├Âhten Preise k├Ânnen die Faszination, die "La grande bleue", das sch├Âne franz├Âsische Mittelmeer, aus├╝bt, auch nur im Geringsten mindern.

      Sonntag, 26.08.12
      22:30 - 23:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Die C├┤te d'Azur ist Frankreichs sch├Ânster S├╝dbalkon, eine Sehnsuchtsk├╝ste seit mehr als 150 Jahren. Die ersten Touristen waren englische Aristokraten, und meist kamen sie im Winter. Heute treffen sich an Frankreichs blauer K├╝ste Jetset und Pauschaltouristen, Yachtenbesitzer und Camping-Urlauber. Der Verkehr ist dicht und, wo die Str├Ąnde am sch├Ânsten sind, stehen nicht selten die h├Ąsslichsten Siebziger-Jahre-Kl├Âtze. Aber keine Baus├╝nde, kein Verkehrsstau und schon gar nicht die ├╝berh├Âhten Preise k├Ânnen die Faszination, die "La grande bleue", das sch├Âne franz├Âsische Mittelmeer, aus├╝bt, auch nur im Geringsten mindern.

       

      Wer es vornehm und ein paar Preisklassen h├Âher haben mag, f├Ąhrt ein 35 Kilometer ├Âstlich ans Cap Ferrat. Dort begannen vor 100 Jahren die Reichen Europas prachtvolle Villen und G├Ąrten zu errichten, die heute in gro├čer Zahl Russen, arabischen Scheichs und ├Ąhnlich vom Schicksal "Beg├╝nstigten" geh├Âren. Auf dem Cap Ferrat schaut der Film hinter die Kulissen des eleganten Grand Hotel du Cap Ferrat, wo am Pool einer der ber├╝hmtesten Schwimmlehrer der Welt, Pierre Gruneberg, eine erstaunliche Methode praktiziert: Schwimmen lernen ohne nass zu werden.

      Neben gutem Essen, der Sonne und dem blauen Meer findet der Besucher an der C├┤te d'Azur aber auch Nahrung f├╝r die Seele: Kunst, Kunst und nochmals Kunst! Den Versuch, die unz├Ąhligen Museen und Galerien zu besuchen, macht der Film gar nicht erst, er folgt lediglich ein paar Stationen von Jean Cocteau und Pablo Picasso, die beide entschiedene Wahl-Mittelmeer-Menschen waren. Cocteau hatte in Villefranche-sur-Meer erstmals "seine" Stadt am Meer entdeckt, Picasso wechselte, nachdem er 1948 aus Paris nach Vallauris ├╝bersiedelte, seine Wohnsitze im S├╝den mehrfach. Beide haben Werke zur├╝ckgelassen, die ihre enge Verbundenheit mit der K├╝ste und ihren Menschen bezeugt.

      Wer C├┤te d'Azur sagt, denkt immer auch Cannes. Die Gro├čen des Nachkriegsfilms, ob Sophia Loren, Brigitte Bardot, Alain Delon oder Gina Lollobrigida, die Bilder, die sich im kollektiven Ged├Ąchtnis festgebrannt haben, sind oft die, die in Cannes w├Ąhrend des Filmfestivals aufgenommen wurden. Die Dokumentation versucht dem Flair des europ├Ąischen Kinos im Hotel Carlton nachzusp├╝ren, wo damals und heute die Filmwelt w├Ąhrend des Festivals zuhause ist - wenn, ja, wenn die Stars nicht gerade nach Saint-Paul-de-Vence gefahren sind, um dem roten Teppich in dem famosen Gasthaus La Colombe d'or den R├╝cken zu kehren.

      Wird geladen...
      Sonntag, 26.08.12
      22:30 - 23:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de ┬ę rbb | ARD Play-Out-Center || 24.07.2021