• 26.08.2012
      09:00 Uhr
      Der Kontinent (2/4) Europa unter dem Eis (THEMA: Der Kontinent) | phoenix
       

      Bis vor etwa zwei Millionen Jahren prägten vor allem die machtvollen geologischen Kräfte das Gesicht Europas. Doch dann übernahm eine neue Macht die Herrschaft: das Klima. Der Kontinent versank in Eis und Schnee. Auch dieses raue Zeitalter hat bis heute seine Spuren in Europa hinterlassen.

      Sonntag, 26.08.12
      09:00 - 09:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Bis vor etwa zwei Millionen Jahren prägten vor allem die machtvollen geologischen Kräfte das Gesicht Europas. Doch dann übernahm eine neue Macht die Herrschaft: das Klima. Der Kontinent versank in Eis und Schnee. Auch dieses raue Zeitalter hat bis heute seine Spuren in Europa hinterlassen.

       

      Eine noch nie da gewesene Kombination von kosmischen und geologischen Ereignissen auf der Erde hatte einen extremen Klimawechsel ausgelöst und damit eine vollkommen neue Welt erschaffen. Weite Teile Europas wurden über lange Zeiträume Teile der Arktis. Eisige Orkane fegten über das Land, die Luft war schneidend kalt, minus 50 Grad und darunter.

      Was aber hatte diese Klimakatastrophe ausgelöst? Ein Faktor ist die Umlaufbahn der Erde, die nicht exakt kreisförmig, sondern elliptisch ist, weswegen unser Planet mal näher und mal ferner zur Sonne steht. Auch die Ausrichtung der Erdachse kann sich verändern. Vor zwei Millionen Jahren wirkten diese Faktoren so zusammen, dass sich die nördliche Halbkugel abkühlte. Dramatisch wurde es durch ein Ereignis auf der anderen Seite der Welt: Dort wurde der Golfstrom geboren.

      Die entstehende Landbrücke zwischen Nord- und Südamerika unterbrach den Strom warmen Wassers aus dem Atlantik in den Pazifik. Er wurde nach Norden umgeleitet und brachte Europa neben warmem Wasser vor allem gewaltige Massen feuchter Luft. Die kühlten über dem kalten Kontinent ab, es begann zu schneien und bald bedeckten riesige Eispanzer weite Teile Europas. Das mächtigste Werkzeug der Eiszeiten waren die Gletscher. Sie gaben Europa seine heutige Form. In der letzten Eiszeit entwickelte sich der Neandertaler und später der Homo sapiens und nahm den Kampf gegen die Kälte auf.

      Die vierteilige Reihe "Der Kontinent" begibt sich auf eine spannende Zeitreise durch Vorgeschichte und Geschichte, Gegenwart und Zukunft Europas. Sie zeichnet mit modernsten Computeranimationen und Naturaufnahmen die Geschichte und das aktuelle Bild unseres Kontinents nach. Teil zwei geht der Frage nach dem Auslöser der Klimakatastrophe mit modernen Computeranimationen und aufwendigen Grafiken nach.

      Wird geladen...
      Sonntag, 26.08.12
      09:00 - 09:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.08.2021