• 13.08.2012
      06:45 Uhr
      Der Schatz der Nibelungen (2/2) Auf den Spuren des Goldes | phoenix
       

      Nach dem Mord an Siegfried beginnt der zweite Teil mit der Verbannung der Witwe Kriemhild vom Hof der Burgunder. Den Schatz versenkt Hagen im Rhein - 144 Ochsenkarren voller Gold und Edelsteine - den genauen Ort kennt nur er. Lassen sich auch diese literarischen Ereignisse auf einen historischen Kern zurückführen? Die Ursprünge der Sage reichen bis in das Zeitalter der germanischen Völkerwanderung zurück.

      Montag, 13.08.12
      06:45 - 07:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Nach dem Mord an Siegfried beginnt der zweite Teil mit der Verbannung der Witwe Kriemhild vom Hof der Burgunder. Den Schatz versenkt Hagen im Rhein - 144 Ochsenkarren voller Gold und Edelsteine - den genauen Ort kennt nur er. Lassen sich auch diese literarischen Ereignisse auf einen historischen Kern zurückführen? Die Ursprünge der Sage reichen bis in das Zeitalter der germanischen Völkerwanderung zurück.

       

      Mit der Sage vom Nibelungengold erhielt die Schatzsuche immer wieder neuen Auftrieb. Bizarrer Höhepunkt: In den 30er Jahren ließ Hermann Göring einen riesigen Schwimmbagger bauen, um den Rhein nach dem Nibelungengold abzusuchen. Die Ausbeute war klein: 300 Gramm Rheingold wurden gefördert. Auch heute noch trifft man Abenteurer, die am Fluss ihr Glück versuchen.

      Das Filmteam begleitet sie von Eich am Rhein bis nach Neupotz. Hier wurde schon ein beachtlicher Schatz gehoben. Aber ist es der legendäre Nibelungenhort? Es gibt eine überraschende Entschlüsselung.

      Im April 2010 wurde die restaurierte Fassung der "Nibelungen" von Fritz Lang in der Deutschen Oper in Berlin uraufgeführt. ARTE hat dieses Filmereignis begleitet.

      Wird geladen...
      Montag, 13.08.12
      06:45 - 07:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.06.2021