• 21.06.2012
      13:30 Uhr
      Die Spur des Bösen Norwegen nach den Anschlägen von Oslo und Utoya | phoenix
       

      Am 22. Juli 2011 erlebte Oslo, erlebte Norwegen das Unfassbare. Ein Norweger zündet im Zentrum von Oslo eine gewaltige Bombe, tötet acht Menschen. Danach fährt er kaltblütig zu der 40 Kilometer entfernten Fjordinsel Ütöja und richtet dort ein Blutbad an. Verkleidet als Polizist erschießt er 69 vorwiegend junge Menschen, Teilnehmer eines Sommercamps der sozialdemokratischen Jugend Norwegens. Das Land steht danach unter Schock, reagiert aber mit großer Einigkeit auf den Terror. Alle rücken zusammen nach den Anschlägen, auch Politik und Königshaus.

      Donnerstag, 21.06.12
      13:30 - 14:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Neu im Programm
      Stereo

      Am 22. Juli 2011 erlebte Oslo, erlebte Norwegen das Unfassbare. Ein Norweger zündet im Zentrum von Oslo eine gewaltige Bombe, tötet acht Menschen. Danach fährt er kaltblütig zu der 40 Kilometer entfernten Fjordinsel Ütöja und richtet dort ein Blutbad an. Verkleidet als Polizist erschießt er 69 vorwiegend junge Menschen, Teilnehmer eines Sommercamps der sozialdemokratischen Jugend Norwegens. Das Land steht danach unter Schock, reagiert aber mit großer Einigkeit auf den Terror. Alle rücken zusammen nach den Anschlägen, auch Politik und Königshaus.

       

      Die Normalität ist scheinbar zurückgekehrt. Doch unter der Oberfläche sind die Wunden nicht verheilt, die Opfer sind traumatisiert und die Ermittlungen längst nicht abgeschlossen. Dabei soll im April 2012 der Prozess gegen Anders Behring Breivik stattfinden. Eine Spurensuche von Hermann Bernd.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 21.06.12
      13:30 - 14:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Neu im Programm
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.06.2021