• 11.08.2018
      01:30 Uhr
      Unterwegs in der Urzeit Jäger und Gejagte | phoenix
       

      160 Millionen Jahre lang beherrschten die Dinosaurier das Leben auf unserem Planeten, bis der Einschlag eines riesigen Meteoriten ihre Existenz für immer vernichtete. Was geschah danach? Nur die Säugetiere überlebten die Naturkatastrophe vor 65 Millionen Jahren. Zu der Zeit waren sie nicht viel mehr als kleine pelzige Geschöpfe, die sich in den nächsten 20 Millionen Jahren zur herrschenden Klasse entwickeln sollten. Durch ihre Anpassungsfähigkeit waren sie in der Lage, jeden Lebensraum und jede Klimazone zu besetzen und das Leben auf der Erde entscheidend zu beeinflussen.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 11.08.18
      01:30 - 02:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      160 Millionen Jahre lang beherrschten die Dinosaurier das Leben auf unserem Planeten, bis der Einschlag eines riesigen Meteoriten ihre Existenz für immer vernichtete. Was geschah danach? Nur die Säugetiere überlebten die Naturkatastrophe vor 65 Millionen Jahren. Zu der Zeit waren sie nicht viel mehr als kleine pelzige Geschöpfe, die sich in den nächsten 20 Millionen Jahren zur herrschenden Klasse entwickeln sollten. Durch ihre Anpassungsfähigkeit waren sie in der Lage, jeden Lebensraum und jede Klimazone zu besetzen und das Leben auf der Erde entscheidend zu beeinflussen.

       

      160 Millionen Jahre lang beherrschten die Dinosaurier das Leben auf unserem Planeten, bis der Einschlag eines riesigen Meteoriten ihre Existenz für immer vernichtete. Was geschah danach? Nur die Säugetiere überlebten die Naturkatastrophe vor 65 Millionen Jahren. Zu der Zeit waren sie nicht viel mehr als kleine pelzige Geschöpfe, die sich in den nächsten 20 Millionen Jahren zur herrschenden Klasse entwickeln sollten. Durch ihre Anpassungsfähigkeit waren sie in der Lage, jeden Lebensraum und jede Klimazone zu besetzen und das Leben auf der Erde entscheidend zu beeinflussen.

      Deutschland vor 49 Millionen Jahren: Die Säugetiere sind auf dem Vormarsch, darunter Vertreter wie das possierliche Leptictidium und der räuberische Ambulocetus.

      Pakistan vor 36 Millionen Jahren: Die Säugetiere haben sich mittlerweile stark ausgebreitet. Wale regieren die Ozeane, der gefährlichste von ihnen ist der gefräßige, bis zu 20 Meter lange Basilosaurus. Doch klimatische Umwälzungen führen zu Nahrungsknappheit und zwingen die Meeresräuber, weite Reisen anzutreten.

      160 Millionen Jahre lang beherrschten die Dinosaurier das Leben auf unserem Planeten, bis der Einschlag eines riesigen Meteoriten ihre Existenz für immer vernichtete. Was geschah danach? Nur die Säugetiere überlebten die Naturkatastrophe vor 65 Millionen Jahren. Zu der Zeit waren sie nicht viel mehr als kleine pelzige Geschöpfe, die sich in den nächsten 20 Millionen Jahren zur herrschenden Klasse entwickeln sollten. Durch ihre Anpassungsfähigkeit waren sie in der Lage, jeden Lebensraum und jede Klimazone zu besetzen und das Leben auf der Erde entscheidend zu beeinflussen.

      Deutschland vor 49 Millionen Jahren: Die Säugetiere sind auf dem Vormarsch, darunter Vertreter wie das possierliche Leptictidium und der räuberische Ambulocetus.

      Pakistan vor 36 Millionen Jahren: Die Säugetiere haben sich mittlerweile stark ausgebreitet. Wale regieren die Ozeane, der gefährlichste von ihnen ist der gefräßige, bis zu 20 Meter lange Basilosaurus. Doch klimatische Umwälzungen führen zu Nahrungsknappheit und zwingen die Meeresräuber, weite Reisen anzutreten.

      Film von Nigel Paterson

      Film von Nigel Paterson

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.07.2019