• 23.02.2012
      02:15 Uhr
      Hauptsache ankommen... Mit dem R4 nach Marrakesch - THEMA: Auf Tour | phoenix
       

      Timm klammert sich an das Steuer seines R4. Beifahrerin Sophia sucht hilflos die Karte nach Anhaltspunkten ab, wo es wohl langgehen mag. Timm und Sophia sind das erste Mal in Paris.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 23.02.12
      02:15 - 02:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Timm klammert sich an das Steuer seines R4. Beifahrerin Sophia sucht hilflos die Karte nach Anhaltspunkten ab, wo es wohl langgehen mag. Timm und Sophia sind das erste Mal in Paris.

       

      Mit ihrem alten Renault schlagen sie sich durch das weltberühmt-berüchtigte Verkehrschaos: Kreisverkehr, Hupen, Stau. In einer Woche werden sie mit ganz anderen Widrigkeiten zu kämpfen haben: Sandstürmen, Dünen und Abgeschiedenheit. Denn Paris ist lediglich der Startpunkt für die "4l Trophy": die größte Studentenrallye der Welt - quer durch die Sahara bis nach Marrakesch. Seit einem Jahr haben sich die beiden deutschen Studenten auf dieses Abenteuer vorbereitet: Mehr als 1000 Autos, 2000 Teilnehmer und 6000 Kilometer Strecke. Teilnahmebedingungen: Man muss Student sein, einen R4 fahren - das Studentenauto schlechthin - und in seinem Wagen 50 Kilogramm Schulmaterial mitnehmen. Denn bei der Rallye geht es nicht nur ums Gewinnen, sondern auch um einen guten Zweck: Insgesamt 50 Tonnen Schulmaterial werden die Studenten in den kleinen R4s in das Herz von Marokko transportieren - Schulranzen, Sporttaschen, Kugelschreiber, Bücher, Bälle, Hefte. Die Teilnehmer kommen aus ganz Europa. Sophia und Timm sind das einzige deutsche Team. Beide sprechen kein Französisch. Die Kommunikation mit den Organisatoren, den Mitfahrern und in Marokko ist nicht einfach. Die 23-jährige Sophia ist nicht nur Beifahrerin, sondern auch eine ernst zu nehmende Rallye-Pilotin. Schon bei der Fahrt durch Europa an die Südspitze Spaniens merken sie, dass die lange Strecke große Anforderungen an sie und das Auto stellt. Und in der Wüste ist alles noch härter: Pannen im Sand, nur ein Kompass zur Orientierung und Übernachtungen in Biwaks bei Temperaturen um die null Grad. Und die ganze Zeit fragen sie sich, ob Timm den alten R4 wirklich gut für die Wüste umgebaut hat. Die Autorin begleitet Timm und Sophia auf ihrer zehntägigen Reise. Eine Reise, auf der sich Studenten aus ganz Europa ihren Traum von Freiheit und Abenteuer erfüllen. Im Dienst einer guten Sache.

      Film von Claire Wilich

      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 23.02.12
      02:15 - 02:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.09.2021