• 23.11.2011
      04:45 Uhr
      Der Ganges Indiens heiliger Fluss - Film von Pia Liedel und Georg Schmitt | phoenix
       

      Mutter Ganga nennen die Inder den 2.500 Kilometer langen Fluss, der ihr Land von Nordwesten nach Osten durchzieht. Mutter Ganga ist heilig und profan zugleich, ist Zeremonienort, Badezimmer und Trinkwasserquelle.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 23.11.11
      04:45 - 05:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Mutter Ganga nennen die Inder den 2.500 Kilometer langen Fluss, der ihr Land von Nordwesten nach Osten durchzieht. Mutter Ganga ist heilig und profan zugleich, ist Zeremonienort, Badezimmer und Trinkwasserquelle.

       

      Von der Mündung auf der Insel Sagar bis zur Quelle in den eisigen Höhen des Himalaja reisten die Autoren auf den Spuren der indischen Pilger entlang des Ganges.

      In keinem anderen Land der Welt hat Wasser eine so zentrale religiöse Bedeutung wie in Indien. Mit den Pilgern besuchten die Autoren Pia Liedel und Georg Schmitt die heiligen Städte am Flusslauf: Varanasi, Allahabad, Rishikesh und Gangotri. Sie wurden Zeugen des riesigen Pilgerfestes, der Salar Mela, besuchten die Göttinenformer von Kalkutta, trafen am Gangesufer Yogis, Sadhus und Asketen.

      Neben der mythologischen Seite legt der Film besonderes Augenmerk auf die ökologische Problematik des Flusses.

      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 23.11.11
      04:45 - 05:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.12.2022