• 07.07.2011
      01:35 Uhr
      Die Welt der Dreißiger in Farbe (2/4) Ein Film von Christina Lowry | phoenix
       

      Die 30er-Jahre waren das Jahrzehnt, in dem die Welt der Fotografie farbig wurde. Neuartige Dreifarbenfilme revolutionierten die Abbildung auf Papier und Film. Erstmals konnten sogar Amateurfilmer in authentischen Farben die Welt ablichten.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 07.07.11
      01:35 - 02:25 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

      Die 30er-Jahre waren das Jahrzehnt, in dem die Welt der Fotografie farbig wurde. Neuartige Dreifarbenfilme revolutionierten die Abbildung auf Papier und Film. Erstmals konnten sogar Amateurfilmer in authentischen Farben die Welt ablichten.

       

      Unerschrockene Reisende, Anthropologen und Dokumentarfilmer hielten die damalige Welt in den Jahren vor dem Zweiten Weltkrieg in farbigen Bildern fest. Diese BBC-Dokumentation zeigt in zum Teil erstmals ausgestrahlten Bildern eine längst vergangene Epoche. Diese Episode zeigt die außergewöhnlichen Reisefilme des Industriellen Harry Wright.

      Die Dokumentation hat Farbfilme aus den Dreißiger Jahren zusammengetragen und zeigt bisher unbekannte Aufnahmen einer längst vergangenen Epoche. Entstanden ist ein einzigartiges Panorama der Welt vor dem Zweiten Weltkrieg. Zu sehen sind Filme von Harry Wright, einem amerikanischen Industriellen, der den Erdball fünfmal umschiffte, Rosie Newman, der Tochter eines wohlhabenden britischen Finanzmannes, der sich in Ägypten und Indien filmen ließ, oder von David Glick, einem Menschenrechtsaktivisten, der deutschen Juden bei der Flucht half. Ebenso werden Aufnahmen der Königin Elizabeth II. und ihrer Schwester-Prinzessin Margaret als junge Mädchen gezeigt. Es ist der früheste bekannte Farbfilm der Royals.

      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 07.07.11
      01:35 - 02:25 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.09.2022