• 22.02.2011
      00:45 Uhr
      Brot und Spiele Spektakel im Kolosseum - THEMA: Zur Zeit der alten Römer | phoenix
       

      Das Kolosseum, 80 n.Chr. erbaut, wurde als achtes Weltwunder gefeiert. Der Film rekonstruiert die Geschichte des antiken Kolosseums und stellt die historischen Forschungsergebnisse in eindrucksvollen Computeranimationen dar.

      Nacht von Montag auf Dienstag, 22.02.11
      00:45 - 01:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Das Kolosseum, 80 n.Chr. erbaut, wurde als achtes Weltwunder gefeiert. Der Film rekonstruiert die Geschichte des antiken Kolosseums und stellt die historischen Forschungsergebnisse in eindrucksvollen Computeranimationen dar.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit James Younger

      Kein anderes Monument in Rom ist über die Jahrhunderte hinweg im kollektiven Gedächtnis so verankert wie das Kolosseum: als Monument der kaiserlichen Baupolitik und als berühmtester Schauplatz der damaligen Unterhaltungsindustrie.

      Das Kolosseum, 80 n.Chr. erbaut, wurde als achtes Weltwunder gefeiert. Es ragte 50 Meter in die Höhe und fasste rund 50.000 Zuschauer. Gleichzeitig war die Arena ein Ort der Grausamkeit und Brutalität, der etwa 300.000 Menschen im antiken Rom zum Opfer fielen. Neueste Ausgrabungen, Computeranimationen und die Methoden der experimentellen Archäologie erlauben einen ungeahnten Blick in die Welt des Kolosseums.

      An einem Tag wurden im Kolosseum bis zu 5.000 Tiere nieder gemetzelt. Nicht nur der Eintritt war frei, auch Essen und Trinken wurden dort kostenlos verteilt, und so gehörten "panem et circenses" zum Programm der Volksbelustigung, das die Kaiser inszenierten, um das Volk bei Laune zu halten. Zum Tod verurteilte Verbrecher, Kriegsgefangene oder auch Freiwillige wurden in Gladiatoren-Schulen trainiert, um im Zweikampf im Kolosseum gegeneinander anzutreten.

      Die Sieger in diesem antiken "Showbusiness" wurden wie Helden gefeiert. Es gab den Brauch, "Barbaren" und Staatsfeinde den wilden Tieren vorzuwerfen - eine besonders schaurige Art der Hinrichtung. Viele Christen fanden bei den Verfolgungen im 3. Jahrhundert nach Chr. auf diese Weise den Tod. Erst durch christliche Kaiser wurden die grausamen Veranstaltungen 438 n.Chr. abgeschafft.

      Wird geladen...
      Nacht von Montag auf Dienstag, 22.02.11
      00:45 - 01:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.04.2020