• 30.07.2010
      21:45 Uhr
      Operation Sunrise Eine Kapitulation und ihr Geheimnis - Dokumentation von Bernhard Pfletschinger und Margarita Fotiadis | phoenix
       

      Die Dokumentation rekonstruiert die dramatischsten Ereignisse der "Operation Sunrise" und lässt Zeitzeugen und weltweit anerkannte Experten dieser kurzen, aber folgenreichen Episode am Ende des Zweiten Weltkrieges zu Wort kommen.

      Freitag, 30.07.10
      21:45 - 22:35 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

      Die Dokumentation rekonstruiert die dramatischsten Ereignisse der "Operation Sunrise" und lässt Zeitzeugen und weltweit anerkannte Experten dieser kurzen, aber folgenreichen Episode am Ende des Zweiten Weltkrieges zu Wort kommen.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit Bernhard Pfletschinger
      Margarita Fotiadis

      Unter dem Codenamen "Operation Sunrise" trafen sich zwischen März und April 1945 in der Schweiz Allen W. Dulles, Europa-Chef des amerikanischen Militärgeheimdienstes "Office of Strategic Services" , SS-Obergruppenführer und General Karl Wolff, Baron Luigi Parrilli, ein Geschäftsmann und Vertrauter des Vatikans, und Major Max Waibel, Nachrichtenoffizier im Generalstab der Schweizer Armee, zu geheimen Gesprächen. Ging es bei diesen Geheimverhandlungen wirklich nur um die schnelle Beendigung des Zweiten Weltkrieges in Italien?

      Die Dokumentation versucht einen dunklen Aspekt der "Operation Sunrise" aufzuhellen, und zwar den Beginn der Zusammenarbeit von Teilen der amerikanischen Geheimdienste mit Vertretern der Nazis gegen die Sowjetunion noch während des Zweiten Weltkrieges. Das antikommunistische Bündnis wurde in der Schweiz geschmiedet.

      Es führte nach Kriegsende zur organisierten Massenflucht deutscher Kriegsverbrecher ins westliche Ausland und beschleunigte den Konflikt zwischen den ehemaligen Alliierten USA/Großbritannien und der Sowjetunion. Damit wurde dem Ausbruch des "Kalten Krieges" Vorschub geleistet, der länger dauerte als der Erste und Zweite Weltkrieg zusammen, weltweit mehr Opfer forderte und von namhaften Autoren inzwischen als der "Dritte Weltkrieg" des 20. Jahrhunderts bezeichnet wird.

      Vor allem will dieser Film dem kollektiven Bewusstsein der Europäer ein verdrängtes, vergessenes und verschwiegenes Kapitel ihrer gemeinsamen Geschichte im 20. Jahrhundert bewusst machen.

      Wird geladen...
      Freitag, 30.07.10
      21:45 - 22:35 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.05.2022