• 10.04.2010
      03:00 Uhr
      Die großen Schlachten (4/4) 1870 - Die Entscheidung von Sedan | phoenix
       

      1. September 1870. Vier Uhr früh. Im Schutze der Dunkelheit überqueren deutsche Truppen die Maas. Die ganze Nacht haben Pioniere heimlich eine Pontonbrücke gebaut. Es gilt, die französische Zweite Armee, die sich auf einen Ruhetag freut, zu überrumpeln.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 10.04.10
      03:00 - 03:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      1. September 1870. Vier Uhr früh. Im Schutze der Dunkelheit überqueren deutsche Truppen die Maas. Die ganze Nacht haben Pioniere heimlich eine Pontonbrücke gebaut. Es gilt, die französische Zweite Armee, die sich auf einen Ruhetag freut, zu überrumpeln.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit Jan N. Lorenzen; Hannes Schuler

      Sedan ist als Entscheidungsschlacht in die Geschichtsbücher eingegangen. In ihrer Folge brach das Zweite Kaiserreich in Frankreich zusammen; ein halbes Jahr später wurde mit der Krönung Wilhelms von Preußen in Versailles das deutsche Kaiserreich begründet.

      Ziel des Angriffs: der kleine Ort Bazeilles in den Ardennen. Bazeilles scheint zu schlafen, doch die Franzosen sind gewarnt. Überall in den Häusern liegen Scharfschützen, Elitesoldaten der französischen Kolonialtruppen. Bis zur letzten Patrone sollen sie die Stadt verteidigen, denn wenn Bazeilles fällt, sitzt die französische Hausstreitmacht, die sich nur wenige Kilometer nordwestlich in Sedan verschanzt hat, in der Falle - von Süden, Westen und Osten eingekesselt von deutschen Armeen, im Norden nur die belgische Grenze.
      Um fünf Uhr früh beginnt der Kampf um die kleine Stadt. Eine klare Frontlinie gibt es nicht. Bald ist es ein Kampf Straße um Straße, Haus um Haus. Einwohner beginnen sich an den Kämpfen zu beteiligen. Rücksichtslos gehen die Deutschen vor, Bazeilles erlebt ein Massaker.

      Während der Straßenkampf noch tobt, geht die Schlacht an anderen Orten richtig los. Mit starkem Artilleriefeuer von allen Seiten wird die Stadt Sedan, in der sich der Hauptteil der französischen Armee verschanzt hat, unter Beschuss genommen. Die deutsche Armee, ausgerüstet mit über 400 modernen Gussstahlkanonen der Firma Krupp, spielt hier ihre ganze Überlegenheit aus. Die mit Aufschlagzündern versehenen Geschosse explodieren beim Aufprall und lösen Panik unter den Franzosen aus.

      Kaiser Napoleon III., der bei seiner Armee in Sedan war, eilt Stunden lang ziellos über das Schlachtfeld, in der Hoffnung von einer deutschen Granate getroffen zu werden - schließlich entschließt er sich zu kapitulieren. Über 100.000 französische Soldaten treten den Weg in die Kriegsgefangenschaft an.

      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 10.04.10
      03:00 - 03:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.10.2022