• 10.04.2010
      00:05 Uhr
      Leichensache Luxemburg Streit um eine Tote | phoenix
       

      2009 geht eine Nachricht um die Welt und löst heftige Debatten aus. Michael Tsokos, Direktor des Rechtsmedizinischen Instituts der Charité, hat den Torso einer Toten entdeckt und will beweisen, dass es sich um Rosa Luxemburgs sterbliche Überreste handelt.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 10.04.10
      00:05 - 00:45 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo

      2009 geht eine Nachricht um die Welt und löst heftige Debatten aus. Michael Tsokos, Direktor des Rechtsmedizinischen Instituts der Charité, hat den Torso einer Toten entdeckt und will beweisen, dass es sich um Rosa Luxemburgs sterbliche Überreste handelt.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit Gabriele Denecke

      Die Computertomographie ergibt, dass die Frau zwischen 45 und 50 Jahre alt war, als sie im Jahr 1919 starb.
      Wie Rosa Luxemburg! Viele Historiker und Gerichtsärzte halten dennoch Tsokos Behauptung für nicht haltbar. Undenkbar, dass am 13. Juni 1919 Tausende hinter einem Sarg mit der "falschen Rosa" hergelaufen sein sollen.
      Um seine These zu stützen, benötigt Tsokos DNA-fähiges Material. Er nutzt moderne analytische Methoden des Paläontologischen Instituts München oder des Leibniz-Instituts Kiel, die über die Lebenswelt der Toten Auskunft geben können. Auch hier gibt es Übereinstimmungen, aber kein eindeutiges Ergebnis.
      Wird Tsokos den Beweis schuldig bleiben, dass die Wasserleiche in der Gerichtsmedizin Luxemburg ist? Am Ende wird der Torso einer Unbekannten in Berlin beigesetzt. Aber die tote Rosa lässt den Experten immer noch keine Ruhe. Der Streit um die "echte Tote" geht weiter.

      Die Dokumentation rekonstruiert das damalige Geschehen zwischen Januar und Juni 1919. Zeugenaussagen und Obduktionsprotokolle werden noch einmal unter die Lupe genommen und neu bewertet. Gleichzeitig folgt die Dokumentation der Spurensuche des Gerichtsmediziners.
      Ein Stück brisanter Geschichte wird durch einen atemberaubenden Verdacht in diesem medizinischen und zeitgeschichtlichen Krimi wieder lebendig.

      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 10.04.10
      00:05 - 00:45 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.10.2022