• 09.04.2010
      13:15 Uhr
      Die Afghanistan-Lüge Die Soldaten, die Politik und der Krieg - Film von Mathis Feldhoff, Hans-Ulrich Gack und Andreas Huppert | phoenix
       

      Wenn die Bundeswehrsoldaten in Kunduz ihr Lager verlassen, um auf Patrouille zu fahren, droht ihnen der Tod. Die einst ruhige Provinz, in dem die Bundeswehr vor Jahren die Verantwortung übernommen hat, ist zum Kampfplatz geworden.

      Freitag, 09.04.10
      13:15 - 14:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 13:16
      Neu im Programm
      Stereo

      Wenn die Bundeswehrsoldaten in Kunduz ihr Lager verlassen, um auf Patrouille zu fahren, droht ihnen der Tod. Die einst ruhige Provinz, in dem die Bundeswehr vor Jahren die Verantwortung übernommen hat, ist zum Kampfplatz geworden.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit Birgit Muth

      Was nach offizieller Sprachregelung nicht "Krieg" heißen darf, fühlt sich für die betroffenen Soldaten aber genauso an.

      "Egal, wie die politische Führung in Berlin, egal wie die Politiker die Situation in Afghanistan nennen - für die Soldaten ist der Einsatz in Afghanistan Krieg", sagt der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Reinhold Robbe.

      Für die Politik ist das Bundeswehr-Engagement in Afghanistan ausdrücklich kein Krieg. "Kriegerische Auseinandersetzungen - bürgerkriegsähnlicher Zustand" - so die offizielle Sprachregelung. Acht Jahre Einsatz am Hindukusch - was hat sich eigentlich geändert? "Gar nichts", sagen Experten. Der ehemalige Verteidigungsminister Volker Rühe spricht gar von einem "Desaster". Wo wurden Fehler gemacht? Hat man den Einsatz unterschätzt oder die Bevölkerung und die Soldaten bewusst im Unklaren gelassen? Sind Wiederaufbau und die Friedensmission am Hindukusch ein politisches Märchen?

      In Interviews mit dem Verteidigungsminister und ehemaligen Verantwortlichen geht der Film diesen Fragen nach. Die ZDF-Dokumentation zeigt aber auch die Situation der Soldaten von der Ausbildung bis zum alltäglichen Militäreinsatz in Afghanistan. So konnten die Autoren die Gebirgsjäger aus Bad Reichenhall bei ihrer letzten Ausbildung im Gefechtsübungszentrum in Letzlingen eine Woche lang begleitet. Soldaten, die bald rund um Kunduz gegen die Taliban kämpfen müssen.

      Welch gravierende Spuren der Einsatz bei den Soldaten hinterlässt, sieht man immer häufiger nach deren Rückkehr in die Heimat. 20 Prozent leiden mittlerweile an PTBS - an der Posttraumatischen Belastungsstörung. Einige kommen mit dem Erlebten nicht mehr ohne ärztliche Hilfe zurecht.

      Acht Jahre Bundeswehreinsatz am Hindukusch: Die Dokumentation zieht eine Bilanz aus den politischen Visionen und beleuchtet, was in der Realität daraus geworden ist.

      Wird geladen...
      Freitag, 09.04.10
      13:15 - 14:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 13:16
      Neu im Programm
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.10.2022