• 20.02.2010
      21:45 Uhr
      ZDF-History. Die großen Verschwörungstheorien phoenix
       

      Verschwörungstheorien sind ein willkommenes Instrument, um die Welt zu erklären, im Großen wie im Kleinen: Die Beförderung des Kollegen? - bestimmt über "Vitamin B" bekommen. Die Mondlandung? - ganz klar im Studio nachgedreht.

      Samstag, 20.02.10
      21:45 - 22:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Neu im Programm
      Stereo

      Verschwörungstheorien sind ein willkommenes Instrument, um die Welt zu erklären, im Großen wie im Kleinen: Die Beförderung des Kollegen? - bestimmt über "Vitamin B" bekommen. Die Mondlandung? - ganz klar im Studio nachgedreht.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Guido Knopp

      Kleine Verschwörungstheorien können das Privatleben erleichtern, außer der Kollege erfährt davon. Geht es um Verschwörungen im größeren Maßstab, wird es brisant: Der 11. September 2001 war natürlich eine "große Lüge". Der US-Regierung und ihren Geheimdiensten ist ja so ziemlich alles zuzutrauen - auch, dass sie den Anschlag selbst inszeniert haben. Bei einer Katastrophe dieses Ausmaßes, die Millionen Menschen in Angst und Schrecken versetzen kann, spielt eine vernünftige Aufarbeitung keine große Rolle mehr.

      Mit Hilfe von Verschwörungstheorien ergibt scheinbar Unerklärliches plötzlich einen Sinn, die Verantwortlichen sind schnell ausgemacht und man selbst steht auf der guten Seite. Großer Vorteil jeder Verschwörungstheorie: Sie lässt sich schwer widerlegen und nie ganz entkräften. Beweise haben in der bunten und grellen Welt der Verschwörungstheoretiker höchstens ein Fliegengewicht.

      Im Zentrum jeder Verschwörungstheorie steht die Aufdeckung eines großen Plans. Die Deutungshoheit an sich zu reißen und den Common Sense zu durchbrechen - darum geht es den Verschwörungstheoretikern schon seit Jahrhunderten. Das Ziel ist, die allgemein akzeptierte Darstellung von dem, was geschieht und warum es geschieht, in Frage zu stellen und durch eigene Erklärungen zu ersetzen.

      Hinter jeder großen Verschwörungstheorie steht ein geheimer Zirkel von Menschen (meist Männer), denen es um die Weltherrschaft, um die Kontrolle über die Weltgeschehnisse geht. Immer wieder gern im Visier der "Konspirologen": Geheimbünde und Geheimdienste, deren Wirken von Natur aus nicht transparent ist und viel Angriffsfläche bietet. Gerade solche geheimen Übereinkünfte einer Verschwörergruppe machen die Theorien so schwer widerlegbar.

      Mit namhaften Psychologen und Medienwissenschaftlern geht ZDF-History dem Phänomen der Verschwörungstheorien anhand mehrerer Beispiele auf den Grund.

      Wird geladen...
      Samstag, 20.02.10
      21:45 - 22:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Neu im Programm
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.12.2020