• 20.02.2010
      19:00 Uhr
      Wenn Mist zu Strom wird Ein Dorf heizt ein | phoenix
       

      Warm duschen ist im niedersächsischen Dorf Jühnde ganz einfach: man braucht dazu Kühe oder Schweine, Getreide und - Jörn Weitemeier, den Biogaswart. Jühnde ist das erste Dorf in Deutschland, das sich selbst mit Energie versorgt.

      Samstag, 20.02.10
      19:00 - 19:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Warm duschen ist im niedersächsischen Dorf Jühnde ganz einfach: man braucht dazu Kühe oder Schweine, Getreide und - Jörn Weitemeier, den Biogaswart. Jühnde ist das erste Dorf in Deutschland, das sich selbst mit Energie versorgt.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit Dörte Schipper
      Gregor Petersen

      Strom und Warmwasser kommen in Jühnde vom Misthaufen - In der Biogasanlage werden nachwachsende Rohstoffe wie Getreide mithilfe der Gülle vergoren.

      Das entstehende Gas wandelt ein Heizkraftwerk in Strom und Wärme um. Nicht immer klappt das reibungslos. Jörn Weitemeier ist Tag und Nacht im Einsatz – immer wieder kann etwas verstopfen. Sein Handy ist die Notrufzentrale für die Bewohner in Jühnde, denn die letzten Öltanks wurden vor Beginn des Winters ausgebaut. Seitdem ist Jühnde komplett autark.

      Diese Reportage über den Energiemarkt der Zukunft begleitet den ehemaligen Landwirt beim rund um die Uhr-Einsatz im Dorf. Weltbekannt ist er mittlerweile, denn von weit her kommen Reisegruppen, um dieses einzigartige Dorf kennenzulernen – sogar Chinesen sind dabei und knipsen die Kühe in Jühnde, die Biogasanlage und natürlich Jörn, den Herrn für Wärme beim duschen.

      Wird geladen...
      Samstag, 20.02.10
      19:00 - 19:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.11.2020