• 14.01.2018
      21:00 Uhr
      8000 Meilen bis Alaska (2/2) Von Montana zum Eismeer - mit Klaus Scherer durch Amerikas Norden | phoenix
       

      Von Neuenglands felsiger Atlantikküste westwärts durch den Kontinent bis zum Pazifik, dann nach Norden bis zum Eismeer: Amerika-Korrespondent und Abenteuer-Reporter Klaus Scherer reiste einen Winter lang auf der nördlichsten Route seines Berichtsgebietes.

      Sonntag, 14.01.18
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Von Neuenglands felsiger Atlantikküste westwärts durch den Kontinent bis zum Pazifik, dann nach Norden bis zum Eismeer: Amerika-Korrespondent und Abenteuer-Reporter Klaus Scherer reiste einen Winter lang auf der nördlichsten Route seines Berichtsgebietes.

       

      Frostiges Ziel der Trans-Amerika-Reise ist die Doppelinsel Diomede im Fadenkreuz von Datumsgrenze und Polarkreis, die teils in Alaska und teils in Russland liegt. Nur eine Handvoll Inuit-Familien trifft Scherer dort an, die bis heute über die Teilung ihrer Heimat klagen.
      Ein Sturm hält das ARD-Team tagelang in der Polarregion gefangen, bis der Wind abflaut und die Landepiste auf der Eisdecke wieder vom Schnee befreit ist - gerade rechtzeitig, bevor das Tauwetter des Frühlings Landungen unmöglich macht.

      "Selbst nach mehr als vier Jahren als USA-Berichterstatter faszinieren mich die Vielfalt und Schönheit der Großlandschaften und der aufreibende Alltag ihrer Bewohner mehr denn je", so Grimme-Preisträger Scherer. "Solche Reisen lehren uns immer wieder: Man muss die Hauptstadt Washington verlassen, um das Land besser zu verstehen."

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.11.2019