• 06.05.2021
      21:00 Uhr
      Recht und Gerechtigkeit? Deutschlands packendste Gerichtsverfahren | phoenix
       

      Bei den großen Kriminalfällen der letzten Zeit geht es vor Gericht immer auch um große Fragen, die uns alle angehen: Was ist die gerechte Strafe für einen Mittäter, der die brutalen Fälle von Kindesmissbrauch auf dem Campingplatz in Lügde per Webcam angefeuert hat? Haben auch prominente Verdächtige ein Recht auf Schutz der Persönlichkeit, wie im Fall des Ex-Nationalspielers Christoph Metzelder? Und wieso sind die Personen, die die Bundestagsabgeordnete Renate Künast im Internet aufs Übelste beleidigt hatten, nicht sofort hart bestraft worden?

      Donnerstag, 06.05.21
      21:00 - 22:15 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      Stereo

      Bei den großen Kriminalfällen der letzten Zeit geht es vor Gericht immer auch um große Fragen, die uns alle angehen: Was ist die gerechte Strafe für einen Mittäter, der die brutalen Fälle von Kindesmissbrauch auf dem Campingplatz in Lügde per Webcam angefeuert hat? Haben auch prominente Verdächtige ein Recht auf Schutz der Persönlichkeit, wie im Fall des Ex-Nationalspielers Christoph Metzelder? Und wieso sind die Personen, die die Bundestagsabgeordnete Renate Künast im Internet aufs Übelste beleidigt hatten, nicht sofort hart bestraft worden?

       

      Bei den großen Kriminalfällen der letzten Zeit geht es vor Gericht immer auch um große Fragen, die uns alle angehen: Was ist die gerechte Strafe für einen Mittäter, der die brutalen Fälle von Kindesmissbrauch auf dem Campingplatz in Lügde per Webcam angefeuert hat? Haben auch prominente Verdächtige ein Recht auf Schutz der Persönlichkeit, wie im Fall des Ex-Nationalspielers Christoph Metzelder? Und wieso sind die Personen, die die Bundestagsabgeordnete Renate Künast im Internet aufs Übelste beleidigt hatten, nicht sofort hart bestraft worden?

      Anhand von fünf spektakulären Strafrechtsfällen der letzten Jahre wirft die 75-minütige Dokumentation - die phoenix in Erstausstrahlung zeigt - einen Blick hinter die Kulissen und ins Herz der deutschen Strafjustiz und diskutiert, was rechtens ist und inwiefern der Gerechtigkeit genüge getan wurde.

      Staatsanwälte, Richter und Verteidiger müssen Fälle und Fragen wie diese jeden Tag aufs Neue abwägen. War es in Ordnung, den Wettermoderator Jörg Kachelmann 2010 vier Monate in Untersuchungshaft zu nehmen? Warum endete Deutschlands spektakulärster Kunstfälscher-Prozess gegen Wolfgang Beltracchi mit einem sogenannten Deal? Und was zählt mehr: die Freiheit des Einzelnen oder die Sicherheit aller?

      Dazu kommen in der Dokumentation eine Reihe erfahrener Rechtsexpert:innen zu Wort, wie der Kölner Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer, Gerichtspressesprecher Jan Orth oder Richter am Landgericht Achim Hengstenberg sowie die Rechtsanwältin Brigitte Rosenbaum und der Strafverteidiger Arno Dhein.

      Der phoenix-Film zeigt, wie hochpolitisch diese erschütternden Kriminalfälle sind, und er regt zur Diskussion in Politik und Gesellschaft an: Wie können wir Rechtsprechung und Gerechtigkeit am besten übereinbringen?

      Film von Trieneke Klein und Gabriel Stoukalov

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 06.05.21
      21:00 - 22:15 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.08.2021